Der Normalbereich für das Hämoglobin im Säuglingsalter liegt zwischen 9 und 13 g/100ml bzw. 5,5 und 8 mmol/l. Der Eisenvorrat im Körper und damit die Notwendigkeit einer Eisengabe können durch die Bestimmung des Speichereisenmeßwertes Ferritin besonders gut abgeschätzt werden. Der untere Grenzwert fällt von 100 ug/l auf 10 gegen Ende der Säuglingszeit ab.

Die Brustkorbveränderungen durch BPD können sich auswachsen und haben rein kosmetische Bedeutung. Falls im Schulalter noch eine Trichterbrust bestehen sollte, kann sie operativ korrigiert werden.

Eine periventrikuläre Leukomalazie macht charakteristischerweise eine Bewegungsstörung der Beine und Schielen der Augen. Wenn diese Störungen nicht vorliegen, sind trotzdem spätere Teilleistungsstörungen in der Schule möglich. Ungünstig ist es, wenn die periventrikuläre Leukomalazie beidseitig ist, im Hinterhornbereich stark ausgeprägt ist und große Zysten aufweist.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 01.11.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
  • BPD - jan+tini 29.10.02, 20:23
    • Re: BPD - Prof. Dr. med. Gerhard Jorch 01.11.02
    • Re: BPD - felix 31.10.02
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.