Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

alles läuft drunter und drüber...

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

hallo ! es geht um meinen sohn...er ist jetzt 15 monate alt(26ssw) und es wird immer schwieriger ihn zu fördern! er streubt sich ganz furchbar gegen die vojta-therapie so das ich es selbst kaum noch ertragen kann mit ihm zu turnen. er kann jetzt erst krabbeln, frei sitzen und zieht sich an allem hoch.ich möchte ihn auch fördern aber wie kann ich es uns beiden einfacher machen? und dann haben wir das problem das er kaum etwas essen mag... er trinkt morgens und abends noch eine flasche und am tage isst er kaum etwas... er mag keine gläschen mehr isst nur ein bischen brot oder nudeln ,wurst! ich biete ihm allesmögliche an aber er will es einach nicht. ich bin echt schon sehr verzweifelt und manchmal am ende mit meiner kraft... denn das ist wirklich ein täglicher kampf geworden!gibt es bestimmte stellen die uns helfen können? unser KA sieht das alles nicht so tragisch aber ich bin wirklich ermüdet von dieser situation! LG denise

von denise am 21.07.2003, 11:41 Uhr

 

Antwort auf:

alles läuft drunter und drüber...

Ihre Situation kann ich gut nachvollziehen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich Ihnen auf diesem wege helfen kann. Wichtig erscheint mir aber, dass Sie Entlastung benötigen: Entlastung von "Förderungspflichten", Entlastung vom täglichen "Kampf ums Essen". Gibt es eine Möglichkeit, dass sie einen oder zwei Nachmittage in der Woche frei bekommen? Brot und Nudeln sind übrigens eine relativ vollwertige Nahrung! Vojta ist im Auegnblick nicht das wichtigste was Sie und Ihr Kind benötigen!

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 23.07.2003

Antwort auf:

alles läuft drunter und drüber...

Hallo,

wegen der KG frag doch mal nach ob du nach Bobath umsteigen kannst. Ist spielerisch und die Kinder sträuben sich nicht so.

Wegen dem Essen hatten wir auch. Versuch doch mal ihn selber essen zu lassen und fütter mit zu.
Oder stell einfach was auf den Tisch. Apfel oder so was und geh gar nicht auf das Thema essen ein. Klappt bei uns ganz gut so.

Bekommt er eigentlich Frühförderung?

LG

Birgit

von Lumbeck_on_tour am 21.07.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.