Dr. med. Helmut Mallmann

Zyklusschwierigkeiten nach Geburt / PCO

Antwort von Dr. med. Helmut Mallmann

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Mallmann,
ich leide an vielen chronischen Erkrankungen, u.a. an Hashimoto, CFS, PCO, Mitochondriopathie,...
Vor fast neun Monaten habe ich - nach ungeplanter und deswegen glücklich überraschender Schwangerschaft - einen gesunden Jungen geboren. Vor der Geburt hatte ich zwischen meinem sechzehnten bis dreißigsten Lebensjahr einen Bilderbuch-regelmäßigen Zyklus dank Pille.
Dann hat meine Periode ab und zu bis irgendwann völlig ausgesetzt. Nach vier Jahren ohne Blutung wurde dann PCO bei mir diagnostiziert und ich wurde ausgeschabt und medikamentös behandelt. Danach gab es keine wesentliche Änderung, die Blutungen blieben weiterhin aus und mir ging es trotzdem regelmäßig alle vier Wochen dermaßen schlecht, daß ich teilweise nicht mal die Kraft hatte, aus meinem Bett aufzustehen und die Ärzte versicherten mir alle, sobald mein Zyklus wieder "ordentlich in Gang wäre", wären diese Beschwerden wieder vorbei. Daran haben wir, vor allem ich selbst, gearbeitet und als sich nach langer Hormontherapie immer noch nichts geändert hatte, ging ich zum Vorsorgeultraschall zu meiner Gynäkologin und war bereits in der siebten Woche schwanger, ohne vorher eine Periode oder einen spürbaren Eisprung gehabt zu haben. Die Freude darüber war natürlich größer als alle anderen Sorgen. Ich habe meine Schwangerschaft sehr genossen, denn es war seit Jahren die beste Zeit meines Lebens, in der es mir wirklich besser als gut ging (ich hatte Schwangerschaftsdiabetes, der wurde aber sehr früh diagnostiziert und schnell erfolgreich eingestellt). Nach der Geburt hatte ich wieder einen gesundheitlichen Einbruch und mir ging es fast ein halbes Jahr lang nicht besonders gut. Mittlerweile habe ich wieder die Kraft, mein neues Leben als Mutter und besonders mein Kind zu genießen. Durch Akupunktur hatte ich mittlerweile auch wieder drei Mal eine Periode, momentan gerade wieder und schon seit einer Woche und kein Ende ist in Sicht. Täglich wird es mengenmäßig mehr und genau diese Situation hatte ich schon einmal, bevor ich ausgeschabt wurde. Jetzt hab ich natürlich Angst, daß ich das noch mal über mich ergehen lassen muß, obwohl es ja wahrscheinlich ohne Bauchspiegelung nicht ganz so dramatisch wäre. Können Sie mir sagen, ob das nach der Geburt und/oder bei PCO so "normal" ist oder sollte ich mich wieder bei meiner Gynäkologin vorstellen? Danke vorab für Ihre Antwort!
Hashomy

von Hashomy am 11.06.2012, 14:14 Uhr

 

Antwort:

Die Hormone

Ich würde ja doch einen erneuten Hormontest empfehlen. Ihre Frauenärztin kann Ihre momentane Hormonlage nach einer kurzen Untersuchung gut beurteilen.
Dann könnte man das weitere Konzept festlegen, was sehr von Ihrem erneuten Kinderwunsch abhängig ist.

Gruß Dr. Mallmann

von Dr. med. Helmut Mallmann am 11.06.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 8 Uhr bis Freitag 19 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Helmut Mallmann

Unterleibsziehen nach Geburt

Guten Morgen, unser Noah ist nun schon 1 Woche alt. Seit heute morgen hab ich allerdings auf der rechten Seite leichtes Unterleibsziehen... Wochenfluss ist noch da. Aber es ziept etwas... Ich denke ich hab gestern vielleicht etwas zu viel gemacht, daher heißt es heute mal ...

von engelchen260387 11.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Verhütung nach Geburt

Hallo, Ich habe eine etwas blöde Frage.habe von 2002 bis 2009 mit der Pille Yasmin verhütet.Meine Kleine ist nun 8 Monate und mein Mann und ich überlegen nun was die beste Methode wäre, zu verhüten. Gerne möchten wir noch ein zweites Kind aber das stellen wir uns erst ab ...

von Missgreeneyes 06.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Mens nach Geburt

Sehr geehrter Hr. Dr. Mallmann Ich habe nach meiner Geburt Mitte Februar nur 3 Wochen gestillt und bislang keine Menstruation. Ist das normal oder soll man das ärztlich abklären? Kann es eventuell damit zusammenhängen dass ich bei der Geburt Bluttransfusionen benötigt ...

von kugelfisch77 05.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

unregelmäßiger Zyklus nach Geburt

Hallo Herr Dr. Mallmann, mein Sohn ist genau 3 Monate alt, und am 17. April (also 2 Monate nach der Geburt) hatte ich zum ersten Mal meine Mens wieder. Nun sind bereits 35 Tage vergangen und habe sie aber immer noch nicht bekommen. Kann das in der Anfangszeit nach der ...

von Rena27 21.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

11 monate nach geburt hormone noch durcheinander?

guten tag herr dr. mallmann, die geburt meiner tochter liegt nun 11 monate zurueck und immernoch habe ich mit schwitzen, wasser in den beinen und übelkeit zu kämpfen - die blutwerte sind o.k auch schilddrüsenwerte stimmen - meine periode kommt auch regelmässig ausser der ...

von jaufii 19.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Sex nach Geburt und Dammnaht

Hallo, ich habe vor genau einem Monat mein zweites Kind entbunden. Ich bin bei der Geburt gerissen und wurde genäht. Laut Hebamme wurden wohl 1-2 Fäden "vergessen", denn die Dammnaht von Scheideneingang zum Damm wurde nicht ganz geschlossen, so dass sie verheilte, ohne den Damm ...

von Kleines-Mäusebaby 05.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

menstruation nach geburt

Hallo Dr.Mallmann, ich habe am 6.12.11 unsere Tochter per Spontangeburt entbunden. Bereits im Februar hatte ich ne Schmierblutung und am 16.3.12 (fast 4 Wochen später) dann meine erste Mens nach der Geburt. Bei meinem Sohn vor 3 Jahren, war es auch bereits so früh, trotz ...

von schniefu 28.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Wie lange Blutung nach Geburt und Ausschabung 16. SSW?

Sehr geehrter Herr Dr. Mallmann, mein Baby ist in der 16. SSW verstorben. Letzte Woche Donnerstag wurde die Geburt eingeleitet. Nach der Geburt wurde ich noch unter Vollnarkose ausgeschabt und durfte am nächsten Tag nach Hause. Im Krankenhaus sagt man mir, dass die ...

von Zwerg1511 21.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Periode nach Geburt

Hallo, eine Frage zur Periode. Einige Frauen sagten mir, dass sie nach der Geburt waehrend ihrer Regel sehr viel bluteten. Was gibt es fuer eine Erklaerung dafuer? Was kann man tun? Noch hatte ich das nicht, aber ich stille noch voll..Gedanken mache ich mir aber schon ...

von Art 20.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Gewichtsstillstand knapp 5 Monate nach Geburt

Hallo, Habe folgendes Problem! Hatte vor meiner Ss zw 62-65 kg bei 1,75. Hatte ein Tag vor ET Ende September dann stolze 90 kg! Nun bin ich aktuell bei 80,5 aber es wird nicht gross weniger obwohl ich Stille und außer Wasser und Tee sowie fettarme gemüsereiche Küche nichts ...

von Missgreeneyes 10.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.