Dr. med. Helmut Mallmann

Zwischenblutung zur Zyklusmitte nach Eisprung

Antwort von Dr. med. Helmut Mallmann

Frage:

Sehr geehrter Dr. Mallmann,

ich habe eine recht komplexe Frage. Ich habe seit dem 18. Tag meines Zyklus hellrote, leichte Blutunge. Dazu auch ein leichtes Ziehen in der Leistengegend. Ich kenne so etwas nicht von mir. Was kann das sein?

Ich schildere so kurz als möglich die äußeren Umstände, die bei mir etwas kompliziert sind.

Ich habe sehr schweres allergisches und intrinsisches Asthma, einen gastroösophagealen Reflux und eine Eisenresorptionsstörung inkl. Anämie. Wegen der Allergien und des Asthmas muss ich dauerhaft Kortisontabletten einnehmen (aktuell 12,5 mg, in Reduktion nach Infekt) und ich bekomme eine Behandlung mit Xolair (Omalizumab, 18. Zyklustag dieses Mal). Ich habe bis zum 11. Zyklustag Antibiotika (Cefuroxim über 14d) einnehmen müssen. Außerdem neige ich zu Pilzinfektionen auf Grund der Immunsuppression/ der häufig notwendigen Antibiosen und hatte im Anschluss an diese Antibiose auch wieder eine Candidose, die mit Kadefungin über 6 Tage behandelt wurde.

Auf Grund dieser und aller anderen Medikamente (Viani forte, Pulmicort, Spiriva, Aerius, Nexium) möchte mein Frauenarzt nicht, dass ich hormonell verhüte. Ich bestimme meinen Zyklus mit dem „Persona“. Vom 6. bis zum 18. Tag verhüten wir mit Kondomen. Danach hatte auch dieses Mal das „Persona“ grünes Licht gegeben. Mein Zyklus ist in der Regel 28/29 Tage lang.

Ich habe nun Angst, dass ich doch schwanger sein könnte. Wir möchten zwar noch ein Kind haben, allerdings nicht vor nächstem Jahr. Ziel von uns und meinen Ärzten war es, mich stabiler zu bekommen und Medikamente zu reduzieren. Dann erst wollten wir über eine erneute Schwangerschaft nachdenken. Für eine Schwangerschaft müssten einige Medikamente abgesetzt werden (v.a. Kortisontabletten und Xolair, oder?), und das würde momentan nur wieder zu Notfallbehandlungen im KH führen.

Welche Ursache gibt es noch für hellrote Blutungen in der Zyklusmitte nach dem Eisprung?

Sobald meine Tage fällig sind werde ich einen Schwangerschaftstest machen. Falls die Blutungen nicht aufhören werden ich einen Frauenarzttermin ausmachen.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe
Alexandra

von finima am 18.10.2010, 18:16 Uhr

 

Antwort:

- Zyste? -

Liebe Alexandra,

Es könnte sich um eine Zyste handeln. Ihr Frauenarzt kann Ihre momentane Hormonlage nach einer kurzen Untersuchung gut beurteilen. Machen Sie sicherheitshalber auch einen Schwangerschaftstest, das würde ja schon einmal beruhigen.

Gruß Dr. Mallmann

von Dr. med. Helmut Mallmann am 18.10.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 8 Uhr bis Freitag 19 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Helmut Mallmann

Nach Eisprung folgt immer eine Blutung oder nicht? Stillzeit.

Hallo, ich wollte mal fragen wenn man voll stillt ob man da einen Eisprung haben kann und sich aber trotzdem keine Gebärmutterschleimhaut aufbaut hat? Besser gefragt man kann ja einen Eisprung haben ohne das man die Periode hat, kann man da auch einen Eisprung haben ohne ...

von KiarasMum08 04.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nach Eisprung

Eisprung nach Kaiserschnitt

hatte vor 3 Wochen einen geplanten Kaiserschnitt. Nun hatte ich das erste mal Sex gestern MIT kondom, dieses ist aber leider gerissen!!!!!!!!! Bin total geschockt und habe nun Angst, schwanger zu werden. Meine Frage: wann findet der erste Eisprung statt oder zumindest, ...

von mammone 04.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nach Eisprung

SS Anzeichen 1 Woche nach Eisprung

Hallo, hatte am 16.03. meinen Eisprung, habe auch die Tage davor und danach GV gehabt. Ca. 3 Tage später begannen Kreislaufprobleme und Übelkeit, sowie ziehen in der Leiste. Mein FA konnte heute noch nichts festellen, sind solche Anzeichen so früh überhaupt schon ...

von Scarlett03 24.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nach Eisprung

Nach Cerazette keinen Eisprung mehr

Hallo, ich habe einmal die Dreimontasspritze bekommen und bin mit ihr aber nicht klar gekommen. Durch die Spritze ist alles bei mir durcheinander gekommen und ich habe keinen Eisprung mehr gehabt. Daher habe ich von meinem Fa Clomifen verschrieben bekommen. Nach dem 1. Kind ...

von Shogun 17.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nach Eisprung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.