Dr. med. Helmut Mallmann

Verhalten/Verhütung nach Ausschabung

Antwort von Dr. med. Helmut Mallmann

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Mallmann, vor 10 Jahren war ich auf dieser Seite durch meine Schwangerschaft. tMeine Tochter ist jetzt 9 Jahre alt. Jetzt bin ich wohl schon in den präklimakterischen Bereich gerutscht lt. meiner Frauenärztin (ich bin 47 Jahre alt). Ich hatte vor 2 1/2 Wochen eine Ausschabung aufgrund ständiger Blutungen. Es wurde ein kleiner Polyp entfernt sowie das damit übliche weitere. Ein positiver Befund liegt nicht vor, alles soweit ok. Ich habe wohl Hormonstörungen, die das alles hervorrufen. Nun stellte sich die Frage, wie man weiter vorgeht. Ich habe bisher aufgrund einer früheren Krebserkrankgung (vor 17 Jahren-ausgeheilt) keine Pille eingenommen. Meine Frauenärztin meint, ich sollte es mit einer Gestagen-Minipille versuchen. Oder es darauf ankommen lassen (Natur), was allerdings auch heißen könnte, dass sich der Vorgang der Ausschabung auf kurz oder lang wiederholen würde, ggf. bis ich 55 Jahre alt wäre oder man beendet das alles mit der Entfernung der Gebärmutter. Letzteres möchte ich natürlich nicht, solange es nicht krankheitsinduziert ist. Nun hat mich vor einiger Zeit ein Fernsehbericht über die Nebenwirkungen von Minipillen (Thrombose etc.) beunruhigt. Ich bin nicht ganz normalgewichtig, d.h. ich hab ein paar überflüssige Schmusepfunde. Die Blutwerte sind ok, mein Cholesterinwert liegt noch im oberen normalen Bereich. Laut meiner Frauenärztin hätte ich, wenn ich eine gute Lebensqualität haben möchte (die Blutungsdauer war nervig), mit der Minipille (Desirett 75 mikrogramm-Gestagenpille) eine bessere Chance, da ich mich ja nun noch nicht im vollen Klimakterium befinde. Eine Ultraschalluntersuchung heute hat ergeben, dass sich die Schleimhaut auch schon wieder umfassend aufgebaut hat. Die Ärztin meint, dass es sich ggf. alles wiederholen könnte. Was wäre jetzt wohl am sinnvollsten abzuwägen? Die Narkose und mein Gewicht hätten auch ein Thromboserisiko, wobei dass der Narkose natürlich schwerwiegender wäre, meint sie. Kommt man in meinem Alter nicht um die Pille drumherum in dieser Beziehung? Östrogenhaltige Pillen möchte ich schon gar nicht nehmen, aus Angst vor dem erhöhten Krebsrisiko . Was würden Sie mir raten?
Eine weitere Frage hab ich heute vor lauter Für und Wider Gespräch bei der Ärztin vergessen: seit ca. 1 Jahr bin ich mit meinem Mann sexuell aktiver geworden, vorher war ich eher "zugeknöpfter". Uns tut der neuere Status gut. Nun, seit den Blutungen und der Ausschabung steht quasi alles auf null. Ich trau mich auch nicht so wieder heran, wahrscheinlich traue ich meinem Körper nicht richtig mehr über den Weg (Schmerzen möglich, neue Blutung...). Gibt es mögliche Bedenken, nun die "Sache" wieder in Gang zu setzen? Gibt es Risiken (wir haben bisher mit Kondomen verhütet und würden das, sofern ich noch keine Pille nehme, auch weiterhin tun), was müssten wir beachten? Ichhoffe, ich habe Ihnen jetzt nicht einen Roman zugemutet, aber ich musste das mal loswerden. Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen im voraus.

von ElaAnn am 07.11.2014, 14:45 Uhr

 

Antwort auf:

Verhalten/Verhütung nach Ausschabung

Wenn die Verhütung ohne Östrogen erfolgen soll oder muss, ist die östrogenfreie Pille oder die Minipille denkbar. Alternativ kann man auch eine Hormonspirale oder Sterilisation (besonders des Mannes) erwägen.
Das muss man individuell entscheiden.

Gruß Dr. Mallmann

von Dr. med. Helmut Mallmann am 07.11.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Helmut Mallmann

wie lang Periode nach Ausschabung

Hallo. Noch ist bei mir die Mens nicht eingetreten seit der Ausschabung am 7.Oktober. das sind nun gut 30Tage vergangen. Alles normal? Wie lang dauert dann die Periode ungefähr? Habe gehört dass die Periode schmerzhaft ist nach der Ausschabung. Auch normal? Davor habe ich schon ...

von maderve 06.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Ausschabung

Schmerzen 3 wochen nach Ausschabung

Hallo, ich hatte vor 3 Wochen eine Fehlgeburt in der 13. SSW. Danach hatte ich sehr starke Blutungen und deswegen eine Ausschabung. Die ersten Tage danach hatte ich minimale Blutungen die dann aufhörten. 10 Tage später dann Schmierblutungen und Regelschmerzen. Die Blutungen ...

von kuni26 13.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Ausschabung

nach Ausschabung und Eileiterentfernung schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Schönen guten tag Ich habe da mal son Anliegen . April diesen Jahres hatte ich eine Eileiterschwangerschaft und bis zu Op stand dies noch nicht zu 100% fest und die Ärzte haben dann beides gemacht eine Ausschabung und die Entfernung der Eileiter . jetzt zu meinem ...

von opelzicke 29.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Ausschabung

Plazentarest nach Ausschabung

Guten Tag Dr. Helmut Mallmann, am 11.04.2014 habe ich eine Spontangeburt gehabt...am 30.04.2014 kam es zu 2 Spontanblutungen...am 02.05. hatte ich dann meine 1. Ausschabung...Verdacht auf Plazentarest...Dieser Verdacht bestätigte sich auch...am 05.05. musste ich nochmals ins ...

von buntspecht 12.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Ausschabung

Anhaltende Blutung nach Ausschabung

Hallo Dr. Mallmann Im Dezember 2013 bekam ich die Pille Jubrele zur Verhütung verschrieben, da ich über 40 bin und unter Bluthochdruck leide. Seit Janauar habe ich nur Blutungen und bei einer Ultraschalluntersuchung wurden Polypen entdeckt. Am 19.05 habe ich eine Ausschabung ...

von Claunie15 10.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Ausschabung

Starke Periode nach Ausschabung

Hallo Dr. Mallmann. Ich hatte am 20.12.14 aufgrund einer Fehlgeburt eine Kürettage in der 8+1 Woche. Anschließend hatte ich circa eine Woche immer mal leichte bis mittlere Blutungen. Genau 30 Tage (wie mein Zyklus vorher war) später habe ich wieder meine Periode bekommen. ...

von Sunshine210 21.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Ausschabung

Beschwerden nach Ausschabung

Sehr geehrter Herr Dr. Mallmann, ich hatte am 10.12. eine Ausschabung wg. Missed Abortation in der 9 SSW. Soweit war alles ok. Jetzt habe ich dauernd ein Jucken und Brennen im Intimbereich. Mein Frauenarzt hat Pilze und Bakterien ausgeschlossen. Kann das mit der ...

von meg82 10.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Ausschabung

Symptome nach Ausschabung

Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte nach über 3 Wochen vermeintlichen Dauerblutungen am 15.07.13 eine Ausschabung. Lt. Befund war es eine nichtintakte Schwangerschaft, die ich aber als solche nicht erkannt habe, da meine Periode pünktlich nach 32-tägigem Zyklus am ...

von Pinkvany 07.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Ausschabung

Ausfluss nach Ausschabung

Hallo Dr. Mallmann, ich hatte am 7.6. eine Abrasio und am 14.6. nochmals wegen einem großen Blutkoagel in der Gebärmutter. Nach der zweiten OP ging es mir schnell gut, die Blutung war schnell nur noch leicht und dann auch bräunlich. Jetzt habe ich jedoch gelegentlich ein ...

von KrümelsMami2009 26.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Ausschabung

nach Ausschabung zuerst alles gut und nun ständig Probleme mit der Blase

Sehr geehrter Herr Mallmann, ich hatte am 06.02. diesen Jahres eine Ausschabung. Direkt danach ging es mir recht gut, die erste Regelblutung stellte sich auch ganz normal ein. Dann bekam ich eine Blasenentzündung (die 1. in meinen 45 Jahren) die mit Antibiotikum behandelt ...

von fuertesam 13.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Ausschabung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.