Dr. med. Helmut Mallmann

Ständig Pilzinfektionen

Antwort von Dr. med. Helmut Mallmann

Frage:

Guten Tag Dr. Mallmann
Ich habe seit der Geburt meines jüngsten Kindes ständig Pilzinfektionen (Abstriche wurden gemacht, Arzt hat es nachgewiesen). Bin nun aus verschiedenen Gründen bei einem neuen Arzt. Der hat mir wieder Fluconazol verschrieben wie auch der vorherige.
ich weiß, dass mir das hilft. Leider kommt er Pilz aber bald zurück!!!

Nun zu meinen Fragen:
1. Muss man bei oralen Pilzmedikament trotzdem Pilzsalbe außen schmieren? Mein neuer Arzt meint Nein. Mein früherer hat immer gesagt, lange Salbe schmieren (das hat aber eine neue Infektion auch nicht verhindert).
2. Muss man nach oralem Pilzmedikament Lactobazillen zuführen? Mein neuer Arzt sagt nein (ich hätte genug). Mein alter Arzt sagte Ja (hat aber neue Infektion auch nicht verhindert).

Was empfehlen Sie?
Salbe ja oder nein?
Lactobazillen ja oder nein?

Was kann ich noch tun, um endlich die Pilze loszuwerden. Esse fast ohne Zucker und gesund. Stärke Immunsystem. Habe Darmflorasanierung gemacht. Habe halt 5 Kinder und wenig Schlaf mit Baby.
Bitte um Rat. Nehm seit 4 Monaten jedes Monat Pilzmedikament oral. So kann es nicht weitergehen.
Danke und mfG Nuria

von NuNun am 18.11.2020, 10:08 Uhr

 

Antwort:

auch lokal

Bei oraler Pilztherapie würde ich die lokale Therapie des Dammes empfehlen, weil die Haut nicht so einfach über die Blutbahn erreicht wird.
Wenn ausreichend Milchsäurebakterien in der Scheide nachzuweisen sind, würde ich keine Milchsäurebakterien empfehlen. Vitamin C Zäpfchen würden da eher Sinn machen, um die Scheidenflora anzusäuern.

Gruß Dr. Mallmann

von Dr. med. Helmut Mallmann am 18.11.2020

Antwort auf:

Ständig Pilzinfektionen

Hallo erstmal gute Besserung & starke Nerven. Habe seit Juli 5 mal Scheideninfekt gehabt. Jetzt war ich letzte Woche am Montag in einem Pilzambulatorium,(wohne nicht in De deswegen weiß ich leider nicht, ob es sowas in De gibt). Da wurde festgestellt, dass ich in der Scheide Darmbakterien habe & ich deswegen immer wieder Infektionen hatte. Meine Frauenärztin konnte das nicht feststellen, sodass sie mich weitergeleitet hat.

PS: Grapefruitkernextrakt + Echinaceaextrakt soll sehr gut sein. Trinke es seit paar Wochen zwei mal am Tag verdünnt mit Wasser.

Granatapfelsaft und Kamillentee sollen auch sehr gut sein.

Hoffe, dass ich vielleicht irgendwie helfen konnte.

Schöne Grüße

Bero

von Berobero am 25.11.2020

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.