Dr. med. Helmut Mallmann

Endometriose

Antwort von Dr. med. Helmut Mallmann

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Mallmann,

im April hat man bei mir eine 2,5 cm Zyste am linken Eierstock festgestellt, diese hat man nun am 15.06 mit einer bauchspiegelung entfernt und alle verwachsungen wurden gelöst. Allerdings wurde nun auch eine Endometriose linkes ovar und Endometriose Enzian B2 diagnostiziert, was für mich jetzt heißt das ich den kinderwunsch so gut wie abschminken kann. Ich habe bereits schon eine gesunde 2,5 jahre alte tochter und letztes jahr im november war ich auch bereits schon schwanger, doch leider hielt die ssw nicht an :( jetzt heißt es ich soll 6 monate die visanne nehmen und danach evtl eine Laparoskopie mit Chromopertubation. Ich habe angst diese Hormone jetzt zu nehmen plus natürlich danach nochmal eine op zu haben. Denken Sie, es wäre jetzt überhaupt nicht mehr möglich auf natürlichem weg schwanger zu werden durch eben diese Diagnose? Bzw gibt es denn wirklich jetzt keine anderen methoden dafür? Da ja natürlich noch kinderwunsch besteht..

Herzlichen Dank vorab.

Liebe Grüße Irina

von irina4ka am 18.06.2020, 15:30 Uhr

 

Antwort:

Kinderwunsch

Da kann ich mich nur zurückhaltend zu äußern, weil ich den Befund bei der Bauchspiegelung nicht kenne. Grundsätzlich können Sie auch mit einer Endometriose erneut schwanger werden. Fragen Sie Ihre Ärzte noch einmal, was dagegen spricht, vielleicht gleich schwanger zu werden. Es könnte sein, dass aufgrund des Befundes ein erhöhtes Risiko für eine Eileiterschwangerschaft besteht, und dann kann das Vorgehen mit der Gestagentherapie und erneuter Bauchspiegelung sinnvoll sein.

Gruß Dr. Mallmann

von Dr. med. Helmut Mallmann am 18.06.2020

Antwort auf:

Endometriose

Vielen Dank für ihre schnelle Antwort Herr Dr. Mallmann.
Die Ärzte im Krankenhaus meinten nur es wäre mit der Endometriose sehr schwierig auf natürlichem wege schwanger zu werden. Deshalb raten die 6 monate Gestagen zuerst und danach evtl nochmal eine Eileiter Spülung.Ich verstehe aber nicht ganz wie das sein kann, da ich ja erst vor 7 monaten erneut schwanger war ohne irgendwas genommen zu haben oder so. Kann das echt sein das in diesen nur paar Monaten es so schlimm geworden ist das ich nicht mehr schwanger werden kann? Das geht mir einfach nicht in mein Kopf :( Mit meiner FA habe ich erst am 30.06 einen Termin, sie meinte nur bis dahin soll ich erstmal noch nicht mit Gestagen anfangen.. Was schätzen Sie, wie hoch wäre da die chance auf natürlichem wege schwanger zu werden? Also ohne Gestagen und nochmal diese Eileiter Spülung?

Liebe Grüße Irina

von irina4ka am 19.06.2020

Antwort auf:

Endometriose

Das kann man nicht beurteilen, wenn man den Befund nicht gesehen hat. Natürlich ist es schwer nachvollziehbar, dass eine Frau 7 Monate nach einer Schwangerschaft ihren Zustand so verschlechtert, dass keine erneute Schwangerschaft möglich ist. Rufen Sie Ihren Frauenarzt an und bitten umgehend um einen Termin.

Gruß Dr. Mallmann

von Dr. med. Helmut Mallmann am 19.06.2020

Antwort auf:

Endometriose

Ich hatte eine Eileiterschwangerschaft und bei der OP (Bauchspiegelung mit Eileiterentfernung) haben sie Endometriose diagnostiziert. Einen Zyklus später war ich wieder schwanger und habe vor 4 Monaten meinen Sohn entbunden.
Mir haben sie auch gesagt, ich solle mir keine großen Hoffnungen machen.

Vielleicht stimmt dich das ja etwas zuversichtlich!
Alles Gute dir!!

von Christiana am 10.11.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Helmut Mallmann

Endometriose und Schmerzen unterer Rücken

Hallo Dr. Mallmann, Ich hatte vor ein paar Tagen eine Laparoskopie , bei welcher ein Endometrioseherd hinter der Gebärmutter (auf einem der Bänder) entfernt wurde , ebenso eine Verwachsung und eine Zyste. Ich habe seit sechs Monaten andauernde Probleme mit Schmerzen im ...

von HappyGirl 09.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Endometriose

Endometriose: Klumpen während Mens

Hallo Herr Dr. Mallmann, ich habe Endometriose. Ich nehme keine Pille. Ich habe eine relativ starke Blutung, aber fast keine Schmerzen. Vor drei Wochen war meine Blutung stärker als sonst und am 3. Tag hatte ich sehr viele, große Blutklumpen. Insgesamt von der Größe her ...

von Petra 17.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Endometriose

Menstruationstassen bei Endometriose?

Guten Tag Herr Dr. Mallmann, wie ist Ihre Meinung zur Nutzung von Menstruationstassen bei Endometriose? Oder haben Sie diesbezüglich zufällig schon Studien gelesen? (Manche Ärzte nennen ja das Risiko retrograde Menstruation. Andere sagen, dass das sehr wahrscheinlich ...

von Petra 19.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Endometriose

Endometriose-Zyste

Guten Morgen, Ich bin 40 Jahre alt. Beim Ultraschall im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung wurde eine 5cm große Zyste am Eierstock festgestellt. Es handelt sich wohl um eine Endometriose-Zyste. Meine Ärztin meinte, viele Ärzte würden zu einer Entfernung raten, sie wolle die ...

von Hennig 17.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Endometriose

Bauchspiegelung mit Zysten- und Endometrioseentfernung

Sehr geehrter Herr Mallmann, ich hatte vor 8 Tagen eine Bauchspiegelung mit Entfernung einer 8cm großen Ovarialzyste und von Endometriose. Nun habe ich noch immer Schmerzen und kann kaum sitzen oder laufen. Wie lange kann das denn andauern? Vielen Dank für Ihre ...

von M. 01.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Endometriose

Endometriose und estreva

Hallo lieber Dr Mallmann, ich habe ja schon mehrfach berichtet, das ich Endometriose Grad 4 und einen frozen Pelvis habe und mit famenita 400mg täglich beschwerdefrei bin. Da ich keine Pausen schaffe, ist mein Östrogen jetzt ganz im Keller, bei 5ng. Lange habe ich mich ...

von gismo26 19.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Endometriose

Endometriose leide ich

Hallo ich leide unter Endometriose und meine Frauenärztin hat zur mir gesagt ich solle Agnus Castus ausprobieren wegen den starken blutungen und Regelschmerzen und ich habe es genommen und wurde besser und habe eine frage ob es die Endometriose beeinträchtigt das heist ob es ...

von Cathi92 30.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Endometriose

Gynokadin bei starker Endometriose

Hallo lieber Dr. Mallmann, Ich muss mich nochmal an sie wenden, sie waren der einzige, der etwas kritisch wegen gynokadin, bei starker Endometriose war. Ich habe jetzt mehrere Ärzte durch, alle geben mir ganz leichtfertig gynokadin, bei meinem schlimmen bauch. Ich nehme ja ...

von gismo26 02.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Endometriose

Schmierblutung- Endometriose

Guten Tag, ich leider unter Endometriose und Adenomyosis uteri. In der letzten Zeit leide ich vermehrt unter schmierblutungen. Kann das normal sein? Oder muss ich mir ernsthafte Sorgen machen. Allerdings muss ich hinzufügen dass ich aufgrund einer Pillen Nebenwirkung ...

von Bluemchen458 04.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Endometriose

Endometriose behandlung

Guten Morgen! Ich habe Fragen an Sie betreffend meiner Endometriosebehandlung. Ich bin 34, bei mir wurde vor ein paar Jahren nach langem Rätselraten endlich die Diagnose Endometriose gestellt. Da ich einen lange unerfüllten Kinderwunsch und ständig schmerzhafte große Zysten ...

von pluto 22.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Endometriose

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.