Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kindergastroenterologe an der Universitätskinderklinik Rostock

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Januar 2021 ist er an der Universitätskinderklinik Rostock als Spezialist für Kindergastroenterologie und Ernährungsstörungen tätig.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Zucker+Nährstoffe pro Tag für Baby 7,5 Monate

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Radke,

meine Tochter (7,5 Monate) bekommt aktuell 3 Breimahlzeiten pro Tag, mittags Kartoffel-Gemüse-Fleischbrei, nachmittags Getreide-Obst-Brei und abends einen Milchbrei. Morgens früh wird sie gestillt und manchmal bekommt sie vormittags noch eine Stillmahlzeit bzw. Flasche mit Prenahrung. Manchmal trinkt sie auch nach dem Abendbrei noch kurz an der Brust.

1. Frage: Reichen 4 Mahlzeiten in dem Alter generell aus? Sie isst etwa 200 g pro Mahlzeit (bei der Stillmahlzeit weiß ich es nicht). Ich hatte gelesen, dass es 5 Mahlzeiten sein sollten.

2. Frage: Den GOB nachmittags bereite ich in der Regel selbst aus 100 mL Wasser, 10-12 g Getreideflocken und 100 g Obstgläschen plus 1 TL Rapsöl zu. Eine Portion enthält dann ca. 10 g Zucker aus dem Obst. Für unterwegs bzw. in der Kita würde ich gerne die fertigen Obst-Getreidegläschen verwenden. Allerdings enthält ein Gläschen (190 g) dann ca. 20 g Zucker, weil der Frucht(-saft) Anteil höher ist. Darf sie davon ein ganzes Gläschen essen? Gibt es eine Höchstgrenze wieviel Zucker ein Baby in dem Alter am Tag essen darf? Ansonsten bekommt sie keine Fruchtsäfte oder sonstige gesüßte Nahrungsmittel. Die fertigen Gläschen enthalten auch kein Öl. Muss man dieses zwingend ergänzen?

Vielen Dank!

von Niobe78 am 06.04.2021, 16:29 Uhr

 
 

Antwort auf:

Zucker+Nährstoffe pro Tag für Baby 7,5 Monate

Zu den Fragen:
1: Ja, soweit Ihr Kind offensichtlich zufrieden ist und gut, d.h. regelrecht gedeiht.
2. Ja, Ihr Kind darf ein ganzes Gläschen davon essen. Auch bei den Breien gilt feeding on demand, d.h. es darf soviel essen wie es möchte. Die Selbstherstellung der Breie hat gegenüber den Gläschen keinen Vorteil (bestenfalls einen emotionalen). Definierte Höchstgrenzen für Zucker gibt es nicht. Es gilt aber hier das Motto: weniger ist mehr. Öl enthalten Gläschenbreie zu Recht nicht, es muß auch nicht zugesetzt werden.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 06.04.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Wie viel Muttermilch sollte ein Baby im Alter von 5, 6 und 7 Monaten trinken?

Guten Tag, Wie viel Muttermilch sollte ein Baby im Alter von 5, 6 und 7 Monaten trinken? Ich stille bisher voll und muss nun abpumpen, da ich zu den Stillzeiten nicht immer bei meinem Sohn sein kann und frage mich deshalb, wie viel Milch ich pro Mahlzeit einfrieren ...

von MamanHereuse 03.09.2015

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.