Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Zu viel Flüssigkeit?

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Stefan Wirth und Herr Prof. Michael Radke,

ich habe schon ähnliche Fragen in diesem Forum gefunden, jedoch bin ich noch immer ratlos.
Also meine Tochter ist 7,8 Monate alt. Ihr Trinkverhalten sieht ungefähr so aus:
08:00 Uhr 150 ml Milch
10:30 Uhr 120 ml Milch
12:30 Uhr Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei ca. 110 Gramm
13:30 Uhr 90 ml Milch
15:30 Uhr 90 ml Milch
18:00 Uhr 90 ml Milch
19:00 Uhr Milch-Getreide-Brei ca. 120 Gramm
20:00 Uhr 60 ml Milch
Manchmal noch gegen 23:00 Uhr 120 ml Milch

Könnten sie mir dazu bitte Feedback geben? Ist das nicht zu viel Pre-Nahrung?

Außerdem bekommt sie noch Wasser, am Vormittag 20 ml, zu Mittag 40 ml, am Nachmittag 20 ml und zum Milch-Getreide-Brei ca. 20 ml. Sie würde aber noch viel mehr Wasser trinken. Heute wollte sie zum Beispiel überhaupt kein Mittagessen, auch keine Milch, nur Wasser. Darf ich ihr so viel Wasser geben, wie viel sie will? Ich möchte weder, dass die dehydriert ist, noch dass sie Wasservergiftung bekommt. Im Internet findet man die verschiedensten Infos diesbezüglich, nun weiß ich nicht, was richtig ist.

Ich bedanke mich für Ihre Antwort im Voraus.

Viele Grüsse
Pamela

von Pamela1 am 15.07.2021, 14:07 Uhr

 
 

Antwort auf:

Zu viel Flüssigkeit?

Ja, das sehe ich auch so. Drei Beikostmahlzeiten sollte sie haben, Übergang zur vierten und eine Gesamtmenge von 200 bis 400 g Milch. Sie füttern zu oft, egentlich reichen 5 Mahlzeiten. Sie sollten den Rhythmus umstellen. Es ist ja nicht nötig, alle 2 Stunden etwas zu geben.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 16.07.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Welche Art Brei als nächstes? Wie viel Flüssigkeit braucht mein Kind zusätzlich?

Liebes Expertenteam! Mein Sohn wird in 10 Tagen 10 Monate und ist bei 34+1 geboren. Er hat soweit alles gut aufgeholt, jedoch bin ich gerade was das Thema Ernährung angeht komplett verunsichert. Wir haben bei 7 Monaten mit der Beikost begonnen. Sein ,,Plan" sieht ...

von LuiseSam 14.07.2021

Frage und Antworten lesen

Wie viel Flüssigkeit zusätzlich zur beikost?

Hallo meine tochter ist 8,5 Monate alt und bekommt morgens 140g brei, mittags 180-190 g Gemüsebrei + einpaar Löffelchen obstbrei und abends je nachdem bis zu 210g abendbrei. Zwischendurch je nachdem wir viel sie möchte hipp bio pre Nahrung Jetzt meine Frage wieviele Wasser ...

von Purpurina 10.01.2019

Frage und Antworten lesen

Wie viel Flüssigkeit zusätzlich zur beikost?

Hallo meine tochter ist 8,5 Monate alt und bekommt morgens 140g brei, mittags 180-190 g Gemüsebrei + einpaar Löffelchen obstbrei und abends je nachdem bis zu 210g abendbrei. Zwischendurch je nachdem wir viel sie möchte hipp bio pre Nahrung Jetzt meine Frage wieviele Wasser ...

von Purpurina 10.01.2019

Frage und Antworten lesen

Wieviel Flüssigkeit ist zu viel

Guten Tag, momentan becshäftigt uns ein Thema sehr. Unser Sohn (wird morgen 1Jahr) trinkt nachts sehr oft sehr viel wasser, zwischen 500-800ml). er trinkt es nicht aus purem durst,ganz klar,er hat es sich nun so angewöhnt und scheint es als beruhigung zu nutzen. er schläft ...

von lafatina79 19.07.2016

Frage und Antworten lesen

Flüssigkeitsmenge

Hallo, Meine 12 Monate alte Tochter trinkt sehr wenig. Insgesamt sind es nur 50-80ml Wasser, sowie 120ml Milch morgens im Müsli. Ansonsten nichts. Sie isst keinen Brei mehr sondern mit vom Familientisch. In 24 Stunden kommt sie auf 1 bis 2 nasse Windeln. Ich habe schon mit ...

von Lisa1077 01.02.2021

Frage und Antworten lesen

Flüssigkeitsbedarf

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wirth, meine Tochter (am 6.2.21 - 6 Monate) hat eine Fütterungsstörung und wir waren schon 2x in der Kinderklinik. Bisher konnte ich sie nur im Halbschlaf füttern und wir kamen damit auf bis 900ml/24h. In der Klinik wurde uns davon abgeraten, nun ...

von Sahara86 28.01.2021

Frage und Antworten lesen

zu wenig Flüssigkeit?

Hallo! Ich hoffe sie können mir helfen. Meine kleine ist jetzt 1 Jahr und fast 1 monat alt. bisher hat es mit dem trinken tagsüber super geklappt. Seit ca 1 1/2 wochen bekomm ich nichts mehr in sie rein. (sind seit 3 tagen erst wieder zuhause - waren eine woche in den USA, da ...

von Julia2912 06.01.2021

Frage und Antworten lesen

Wieviel Flüssigkeit sollte mein Baby trinken?

Liebes Experten-Team, mein Sohn ist 7 Monate alt, isst mittags ein ganzes Gläschen (190g) und abends einen Milch-Getreide Brei (190g). Morgens und nachmittags trinkt er jeweils 230ml Pre-Milch und am späteren Abend nochmals 180ml Milch. Ist das ausreichend Flüssigkeit oder ...

von KAI80 05.01.2021

Frage und Antworten lesen

Flüssigkeit

Hallo, meine Tochter ist 6 einhalb Monate alt und bekommt schon mittags- und abendbrei, bald soll der Nachmittagsbrei hinzukommen. Sie isst ganz gerne, nur noch nicht ganz soviel. Zusätzlich stille ich, allerdings auch schon weniger als ohne beikost. Meine Frage : ...

von KikiCoffee 22.10.2020

Frage und Antworten lesen

Flüssigkeit

Sehr geehrter Herr Professor, mein Sohn war am 06. August 5 Monate und isst seit ca. 3 Wochen Beikost mit begeisterung! Jedoch kommt mir vor das er teilweise zu wenig Flüssogkeit bekommt, da am Nm seine Fontanelle immer leicht gesunken ist! Der momentane Plan: ca. 6 ...

von jenny.planai 13.08.2020

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.