Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Würgt plötzlich bei Brei

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo Liebes Team,

mein Sohn (11 Mo) hat gerade eine Erkältung die gerade ausläuft, d.h. wird gerade wieder gesund. Nase ist nicht mehr so verstopft und er kann gut abhusten. Er hatte aber kein Fieber. Der Arzt sagte uns am Freitag das es eine kleine Infektion ist.
Er hat etwas weniger gegessen, aber durchaus im Normalbereich, da er gesund ein super Esser ist.
Jetzt am Mo hat er sein Abendbrei nur zur Hälfte gegessen und danach wie gewphnt seine Milch bekommen. Am Di hat er bei seinem Mittagsbrei das 3/4 Gläschen verputzt und hat dann gerülpst und etwas wieder rausgewürgt, beim ersten Löffel Abendbrei hat er sofort angefangen zu würgen so das wir ihm lieber die Milch gegeben haben (wollen ihn ja nicht zwingen)...den Abendbrei bekommt er jeden Abend, ich dachte vielleicht hat er sich überessen.
Heute also Mi habe ich ihn lieber Mittags eine Milch gegeben, nachmittag etwas zerdrückte Apfel und Banane, davon hat er etwas gegessen aber nicht viel. Nun hatte ich extra ein anderen Abendbrei geholt, den er gerne ist aber nur selten bekommt, aber auch dabei hat er beim ersten Löffel einen Würgereiz bekommen, so das erw ieder die Flasche bekommen hat.
Nun ist auch durchfall dazu gekommen seit heute. Fieber hat er keins und er ist genauso fröhlich und hat immer noch den bewegungsdrang wie immer.

Was kann das sein, warum würgt er aufeinmal bei Brei?

von xsara_emili am 16.11.2011, 19:52 Uhr

 

Antwort auf:

Würgt plötzlich bei Brei

Vielleicht hat er noch einen Infekt. Versuchen Sie es mit Beikost, die er verträgt z.B. Äpfel und dann langsam wieder weiteres.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 16.11.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Normal? Breiiger Stuhlgang

Guten Morgen, ich versuche mich kurz zu fassen :). Mein Sohn ist 9 Wochen alt, hat seit der 3. Lebenswoche Blähungen. Seit ca 2 Wochen sollen wir zufüttern, weil er nach dem Stillen (auch mit der Flasche mit MuMi) immer viel gespuckt hat, man hörte es im Magen richtig ...

von MF9708 15.11.2011

Frage und Antworten lesen

Fester Stuhl-Ursache ungekochtes Wasser? Steinchen am Schnuller? Brei verabreich

Sehr geehrter Prof. Dr. Wirth, sehr geehrter Prof. Dr. Radke, unser Sohn ist sieben Monate alt. Er bekommt die Folgenahrung HA2 und hat seit ca. drei Wochen einen festen Stuhl. Angefangen hat es damit, dass ihm versehentlich 140 ml ungekochtes Wasser verabreicht wurden und ...

von Anis1 15.06.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.