Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Wie viel Milch ist erlaubt?

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Guten Tag,

immer wieder liest man, dass Babys/Kleinkinder nicht zu viel Milch zu sich nehmen dürften, um die Nieren nicht zu schädigen. Unser Kleiner ist bald 12 Monate alt und trinkt sehr früh morgens und abends vor dem Schlafen und VOR dem Zähneputzen insgesamt 400 ml Folgemilch aus der Trinklerntasse (zusätzlich zu den vier normalen Mahlzeiten mit fester Nahrung, er ist sehr schlank und bewegt sich viel, insofern sprach bisher nichts gegen die Milch). Darf er denn zusätzlich zu den 400 ml Folgemilch noch andere Produkte essen, die Folgemilch oder auch Kuhmilch enthalten - wie z.B. Joghurt, Käse, Griesbrei, etc.? Oder ist mit der Folgemilch die Obergrenze des Eiweiß schon erreicht und wir müssen andere Milchprodukte meiden? Die beiden Trinklerntassen Milch abzuschaffen, wäre schlecht, da er ja ohnehin schon so dünn ist und zu den anderen vier Mahlzeiten ebenfalls sehr gut isst. Zudem liebt er die Milch, und wir haben ihm gerade konsequent die Nachtflaschen abgewöhnt, der Zähne wegen, daher wollen wir ihm die Milch jetzt nicht ganz "wegnehmen".

Vielen Dank!

von Philomena0303 am 01.08.2013, 13:14 Uhr

 
 

Antwort auf:

Wie viel Milch ist erlaubt?

Ich sehe keine keinerlei Probleme.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 01.08.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Wie viel Milch oder Milchprodukte benötigt ein 12 Monate altes Kind?

Mein Sohn ist jetzt ein Jahr alt und bekommt morgens eine Flasche Säuglingsmilch, etwa 230 ml. Tagsüber isst er im Moment gerne Brot, das ich mit Margarine oder Frischkäse dünn bestreiche. Seinen Milchbrei abends isst er nicht mit großer Freude, sodass ich ihm fettarmen ...

von Curlee 14.06.2012

Frage und Antworten lesen

Wie viel Eiweiß ist erlaubt?

Unser Sohn (4) isst für sein Leben gern Eiweiß (z.b. hart gekochte Eier, Spiegelei), das Eigelb lässt er liegen. Wie viel Eiweiß pro Woche ist bei ansonsten normaler Ernährung okay? Unsere Familie hat keine Probleme mit dem ...

von EvaE 25.03.2013

Frage und Antworten lesen

Was ist erlaubt mit 10 Monaten?

Mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt. Mit 5 Monaten habe ich mit der Beikost angefangen. Er ist alles von anfang an sehr gut und probiert alles gerne. Jetzt fange ich an ihn langsam am Familienessen mit einzubinden. Er bekommt ein paar Stücken Brot mit Obstpüree, Nudeln ...

von Baby2012Maslinica 14.01.2013

Frage und Antworten lesen

Ab wann Kuhmilch erlaubt???

Schönen guten Tag, mein Sohn ist nun 8 1/2 Monate alt und will bald mit Schmelzflocken als Abendbrei anfangen und wollte daher wissen ab wann ich das mit Kuhmilch machen kann und mit welcher Kuhmilch am bestern??? Vielen Dank für die Hilfe Lieben ...

von finn7711 27.03.2012

Frage und Antworten lesen

Wieviel Zucker ist erlaubt? gibt es zahnfreundliches Süßen von Getränken?

Hallo! Lea (2,5 J.) hat die 4 Vorderen Zähne "angegriffen" und damit sie keine Zahnarztphobie entwickelt haben wir zusammen mit unserem Zahnarzt eine Sanierung unter Narkose ausgesucht. Lea ist Fremden gegenüber sowieso sehr ängstlich und hat auch beim Zahnarzt den Mund ...

von sandbet 15.03.2012

Frage und Antworten lesen

Milch und andere Mahlzeiten, wie viele wovon?

Hallo, meine Tochter (7 Monate) isst momentan Karottenbrei oder GOB mittags. Stillen tue ich sie morgens und abends und vor dem schlafen gehen. Wie sollte ich sie am Besten ernähren? Welchen Brei wann und wie viele Michmalhzeiten(Brust) sollte man ihr täglich geben? Ich ...

von Juji 01.03.2012

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.