Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Wie erkenne ich eine Laktoseintoleranz bei 1 Jährigem?

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Guten Tag

mein Sohn ist 1 Jahr alt und hat seit 1 Woche immer mal wieder Durchfall.
Ich leide unter LI- kann er das auch haben? wie merkt man das bei Kleinkindern?
Seine Ernährung ist wie folgt:
Gegen 5 Uhr 1er Milch 240ml
9 Uhr Grießbrei mit Kuhmilch 150ml
12 Uhr Mittagsbrei z.Z. Kürbis oder Fenchel m. Reis + Fleisch
zwischendurch mal einen Müsliriegel oder Reiswaffel oder Stück Apfel
15.30 Uhr Nachmittagsbrei oder Banane m. Zwieback
18 Uhr 1er Milch 240 ml

Trinken tut er höchstens 100ml über den Tag verteilt, ich mogel etwas extra Wasser unter den Brei...

Und meistens fängt der Durchfall nach dem Mittag an und verteilt sich über den Abend.

von Seute am 27.11.2013, 13:10 Uhr

 
 

Antwort auf:

Wie erkenne ich eine Laktoseintoleranz bei 1 Jährigem?

Es ist nicht sehr wahrscheinlich. Wenn er normal gedeiht, sollte man sich auch keine großen Sorgen machen. Feststellen könnten Sie es an sich nur durch das Weglassen der Milch.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 27.11.2013

Antwort auf:

Wie erkenne ich eine Laktoseintoleranz bei 1 Jährigem?

Hallo Seute, ich bin schockiert über diese antwort des artzes....natürlcih und selbstverstöndlich kann er auch die LI haben....sehr wahrscheimlich sogar....lassen sie die milch weg und informieren sie sich....sicher stillen sie nicht mehr? falls doch, machen sie weiter....mit durchfall ist nciht zu spassen....kann auch auf getreide allergie deuten...bitte wirklich erstmal konsequent für ein paar wochen milch weglassen...(aber keinen saft stattdessen einführen ,auch darauf können kinder empflindlich reagieren)....alles gute und lassen sie sich nicht von erschreckend nichtssagenden aussagen von manchen ärzten von ihrem bauchgefühl und gesundem menschenverstand abbringen...sie kennen ihr kind am besten

von margherita am 29.11.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Laktoseintoleranz? Wurmbefall?

Guten Tag, meine Tochter (6 J.) hat seit einigen Wochen besonders abends Bauchschmerzen. Nach zwei Kinderarztbesuchen mit Bauchabtasten wurde dann kürzlich ein Bluttest gemacht (Ergebnis: Jodmangel) und ein Urintest o.B. . Ein Stuhltest wurde ebenfalls durchgeführt, aber ...

von Ilad 25.03.2013

Frage und Antworten lesen

Laktoseintoleranz

Es geht um meinen Sohn (gerade 3 geworden). Er wurde ab dem 4.Monat langsam auf Flaschenmilch umgestellt, die wir dann bis er 2,5 Jahre alt war, zumindest nachts noch weiter gaben. Bis dato hatte er immer sehr weichen Stuhlgang (meist 3-5 mal pro Tag), oft Durchfall und ist ...

von Luisa07 23.08.2012

Frage und Antworten lesen

Laktoseintoleranz durch salmonellenerkrankung ?

Mein Sohn ( 9 Jahre ) hatte im Januar´12 eine Salmonellenerkrankung. Davon erholte er sich aber relativ schnell. Nun klagt er ewig über bauchweh und sein Stuhl ist immer breiig. 2 Stuhlproben die wir gemacht haben waren in Ordnung. Urin und Blutwerte unauffällig ( Blutzucker ...

von Bettimp 19.06.2012

Frage und Antworten lesen

Verdacht auf Laktoseintoleranz

Mein 5 jähriger Sohn hat heute beim Kinderarzt die Verdachtsdiagnose Laktoseintoleranz bekommen. Eine Blutabnahme ist erfolgt, ein Termin für nächste Woche zur Sonographie das Bauchraums haben wir bekommen und ich soll ihm jetzt 4 Wochen lang keine Milchprodukte zu ...

von birkae 25.04.2012

Frage und Antworten lesen

Laktoseintoleranz verursachte Blähungen?

Mein 8,5 Monate alter Sohn hatte von Geburt an mit heftigsten Blähungen zu kämpfen. Er hatte keine Gedeihstörung und der Stuhl war normal, nur eben diese Blähungen. Nun hatte er eine Erkältung und ich habe probehalber Hafermilch gefüttert, anstatt zu stillen - nun sind die ...

von JoSam 03.04.2012

Frage und Antworten lesen

Laktoseintoleranz Baby 4 Monate?

Hallo, meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt und trinkt schon von anfang an total schlecht und wenig sie wog bei Geburt 3020g und mittlerweile 5700g. Sie trinkt täglich zwischen 600-700ml. Naja Flasche geben ist der Horror, sie setzt an zu trinken schafft dann die hälfte ...

von Kathrinsche1 23.06.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.