Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Wie Erbrechen, Spucken lindern?

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Guten Abend,
mein Sohn ist 4Wochen alt. Wir haben sehr große Probleme bei ihm mit dem Spucken/Erbrechen. Er hat bis vor ein paar Tagen immer im hohen bogen gespuckt, nach und während der Mahlzeit. Waren beim Ostheopaten der ihn entblockiert hat, seitdem ist es leicht besser geworden.
Jedoch ist es immer noch sehr häufig und auch sehr viel (Mengenmäßig).
Füttern Aptamil Pre stellen aber jetzt auf Comfort, wegen Verstopfung und Bauchschmerzen etc. ;(
Benutzen bei jeder Flasche Lafex und benutzen auch Fencheltee.
Mir wird immer wieder gesagt es sei normal das hätten andere Kinder auch, aber ich muss ihn teilweise 5 mal umziehen am (mich übrigens auch :) ).
Ich bin sehr verzweifelt da ich nicht mehr weiter weiß.
Das muss doch total unangenehm für ihn sein, er würgt auch manchmal.

Ich hoffe sie können mir weiter helfen.

PS: die U3 ist auch gewesen und die Kinderärztin war zufireden und zunehmen tut er auch. Es ist aber immer eine große Menge.

von Sami-maus am 06.12.2012, 17:02 Uhr

 
 

Antwort auf:

Wie Erbrechen, Spucken lindern?

ER hat sicher einen Reflux. Aber man muss die Füttermenge wissen, ob er aufstößt usw. Setzen Sie 6 MZ an, max. 110g und schauen Sie, wie es sich entwickelt. Entscheidend ist die Geiwichtszunahme. Trotzdem sollte man, wenn es nicht besser wird, eine Ultraschalluntersuchung amchen.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 06.12.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Spucken nach Trinken von Flüssigkeiten

Hallo! Mein Sohn (7 1/2 Monate) bekommt am Morgen noch eine Flasche 180ml mit 1er Milch(AntiSpucken). Innerhalb der nächsten 1-2 Stunden, die er spielend (90% Bauchlage) verbringt, spuckt er immer mal wieder und muß auch ständig aufstoßen. Nach Breimalzeiten kommt es auch mal ...

von Kullerkeks2012 26.11.2012

Frage und Antworten lesen

Kuhmilchunverträglichkeit? Rote Pickel im Gesicht, leichtes Spucken, Bauchweh?

Hallo! Unsere Tochter (36 Wochen) reagiert auf Kuhmilchprodukte. Wir haben sie Anfangs in Wasser und Molke gebadet, bis sie eines Tages nach dem Baden lauter Pusteln am Körper hatte. Diese sahen aus wie kleine Pickelchen mit einem roten Kreis drum rum. Nachdem wir die ...

von Solan 31.10.2012

Frage und Antworten lesen

Spucken

Hallo, seit 3 Tagen hat unsere Maus (10 Monate) ein bereits bekanntes Problem: beim füttern kriegt sie das Würgen und spuckt das Essen im hohen Bogen wieder aus. Mal nur ein bisschen und mal die gesamte Mahlzeit - aber immer nur einmal am Tag (meistens Mittags). Vor 2 Tagen ...

von JineK 19.06.2012

Frage und Antworten lesen

Wieviel Spucken ist normal bei 10 Wochen?

Sehr geehrte Herren! Meine Kleine und ich haben von Anfang an Probleme beim Stillen/Verdauen. Mittlerweile sind zwar die Bauchschmerzen etwas weniger geworden, dafür "spuckt" sie aber enorm viel: Egal, ob kurz nach dem Trinken, oder viel später - mittlerweile spuckt sie ...

von TanteIrmgard 16.04.2012

Frage und Antworten lesen

Spucken und eikost

Hallo, meine Tochter kommt am 27. diesen Monats in den 5. Monat. Seit ein paar Tagen spuckt sie ziemlich viel nach dem Trinken. Ich schätze, manchmal kommen 10 bis 15 ml wieder raus, aber ich weiß es eben nicht. Kann der Sauger zu klein sein? Wir haben nuk medic pro ...

von Lumbertin2424 17.01.2012

Frage und Antworten lesen

Wegen spucken die Milchsorte wechseln?

Hallo, ich hab da mal eine Frage. Ich lese immer wieder im Fläschchenforum das viele Mamas immer wieder die Milchsorte wechseln weil das Baby viel spuckt. Liegt denn das Spucken wirklich daran, das die Kleinen die Milchsorte nicht vertragen? Mein Kleiner spuckt auch sehr sehr ...

von Annika01 04.01.2012

Frage und Antworten lesen

Spucken

Hallo ich hätte da mal ne Frage bzw. ne Meinung Mein kleiner heute 13 Wochen alt und ich finde das Spucken wird immer schlimmer statt besser :-( Es ist oft sogar so das machmal 3-4 Stunden nach der Nahrungsaufnahme noch die Milch hochkommt, die ist dann allerdings schon dick( ...

von ani1984 17.10.2011

Frage und Antworten lesen

Gaviscon - Spucken

Hallo, in einem Beitrag haben Sie Gaviscon Advance gegen "Spuken" empfohlen. Unser Sohn ist jetzt 5 Wochen alt und quält sich sehr. Kurz nach dem Trinken (er wird nicht gestillt und erhält Pre-Nahrung) fängt er an zu weinen und sich zu krümmen. Kurze Zeit später kommt die ...

von jamami 15.06.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.