Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

verstopfung

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

hallo, mein Sohn ist 9,5 monate alt und er leidet unter verstopfung. Er bekommt regelmäßig von mir 5 ml lacutlose und in sein Tee ist Milchzucker.
Die Kinder ärztin hat zu mir gesagt das die movicol btl. erst ab einem Jahr sind ,aber könte ich die nicht teilen also ein halben BTL.?
und gibt es ein stoff Gemüse oder irgendwas vorauf Kinder sofort mit harten stuhlgang reagieren?Karotten oder Bannane hat er gar nicht auf sein Ernärungsplan stehen, aber in den meisten fertig gläschen sind karotten ein teil drin und ich kann ihn ja nicht immer die gläschen vom 4 Monat geben ?!

von christiane1980 am 19.05.2011, 17:39 Uhr

 

Antwort auf:

verstopfung

Sie sollten ihm die altersgemäßen Gläschen geben und auf die Milchmenge achten. Es sollte mehr als die Hälfte durch Beikost zugeführt werden. Movicol wirkt in diesem Alter auch ausgezeichnet und hat keine Nebenwirkungen, je nach dem 1/2 Beutel oder ggf. auch 2 x 1/3 bis 1/2 Beutel. Die Lösung kann ja gut reduziert werden.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 19.05.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Verstopfung bei Babys

Sehr geehrte Doktoren, Mein Sohn (6 Monate) bekommt seit 6 Wochen Brei. Mittlerweile bekommt er seit einer Woche abends Getreide-Milch-Brei. Er trinkt tagsüber unterschiedlich viel abgekochtes Wasser (20-150 ml). Da er sonst noch voll gestillt wird, klappt das mit dem ...

von Linnnda 17.05.2011

Frage und Antworten lesen

Verstopfung

Hallo, meine 18 Monate alte Zwillingstochter leidet seit letztem Jahr immer und immer wieder unter Verstopfung mit dem einher gehenden Teufelskreis.Und ausser zu Laktolosesaft,Glycilax und Babylax hat unsere Kinderärztin nichts gemacht. Gibt es denn wirklich nichts ...

von XHeraklesX 05.05.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.