Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Verstopfung Beikost Baby 6 Monate

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo,

leider haben wir Probleme beim Beikoststart. Mit 4,5 Monaten habe ich meinem Sohn das erste Mal etwas Brei angeboten. Er hat sofort gut gegessen und hatte Spaß daran. Ich habe wie empfohlen mit kleinen Mengen angefangen und gesteigert. Nur leider hat er stark Verstopfung bekommen und den ganzen Tag geweint. Ich habe bereits verschiedenes Gemüse (Pastinake, Karotte, Kürbis, Gemüse Allerlei, Kartoffel) probiert.Auch mit zusätzlich Wasser oder Birne untergemischt. Hat leider alles nichts geholfen. Dass es sich mit der Zeit einspielen soll weiß ich, aber mein Kleiner hat sehr gelitten, sodass ich abgebrochen habe. Auf Anraten habe ich nun mit dem Michbrei (Hafer+Pre milch) gestartet, in der Hoffnung dass so der Start einfacher fällt. Es ist auch besser als Gemüse, aber immernoch plagt sich mein Sohn. Soll ich den Beikoststart noch länger hinauszögern, obwohl mein Kleiner (6Monate) schon lange bereit wäre und Spaß am essen hätte? Auch bezüglich der Eisenversorgung wegen fehlendem Fleisch mache ich mir Sorgen.Oder gibt es noch andere Tipps und Tricks wie ich die Situation unterstützen könnte?

Vielen Dank und Freundliche Grüße

von Annemarie123 am 30.04.2020, 15:09 Uhr

 

Antwort auf:

Verstopfung Beikost Baby 6 Monate

Eine weitere Verzögerung bringt ja nichts. Reduzieren Sie die Milchzufuhr und steigern die Beikost. Mit zunehmenden Ballaststoffen wird es sicher gehen. Man kann auch etwas Laktulose dazu geben, wenn es gar nicht funktioniert.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 30.04.2020

Antwort auf:

Verstopfung Beikost Baby 6 Monate

Vielen Dank für die Antwort.
Wie sieht das dann in der Praxis aus?
Habe gerade erst seit 1,5 Wochen mit dem Milchbrei angefangen und diese Mahlzeit jetzt annähernd ersetzt. Kann ich dann gleich mit dem nächsten Brei weitermachen?
Welche Lebensmittel sind geeignet zur Ballaststoffreichen Ernährung?

Grüße

von Annemarie123 am 30.04.2020

Antwort auf:

Verstopfung Beikost Baby 6 Monate

Ja, das ist kein Problem, geben Sie Kartoffel-Fleisch, Gemüse, dann Obst-Getreide. Das ist kein Problem.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 01.05.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Baby 11 Monate hat ständig verstopfung

Hallo :) Meine Tochter 11 Monate alt hat ständig, wöchentlich mit Verstopfung und sehr hartem Stuhlgang zu kämpfen. Sie isst vom Familientisch mit, wird aber noch viel gestillt. Eigentlich hat sie es erst, seit sie richtig isst. Das Problem ist, dass sie absolut nichts ...

von AmeenaRose 23.03.2020

Frage und Antworten lesen

Hipp Bio Pre - Verstopfung? Baby heult bitterlich.

Hallo und guten Tag, unsere kleine Tochter (fast sechs Wochen alt) wird seit 1,5 Wochen mit Hipp Bio Pre gefüttert, da ich zu wenig Muttermilch habe. Wir sind von ursprünglich DM Bio Pre umgestiegen, da die Bewertungen von Ökotest nur noch "ausreichend" sind - im ...

von SnowWhite80 18.12.2019

Frage und Antworten lesen

Verstopfung Baby 7 Monate

Guten Tag! Meine Tochter ist nun 7 Monate und isst mit Begeisterung ihren Brei seit Ende August, Seither hat sie leider Probleme mit den Stuhl, sie leidet an Verstopfung (2mal Stuhl pro Woche der sehr hart ist) und natürlich weint sie dabei auch. Lasse alle stopfende ...

von Zwerg005 22.10.2019

Frage und Antworten lesen

Verstopfung beim Baby (9,5 Monate alt)

Guten Tag, meine Tochter (9,5 Monate) bekommt seit ca. 2 Monaten Beikost, wir füttern Brei aus dem Gläschen, kleine Brotstreifen mit Butter oder Frischkäse zum selber essen und ab und zu was zum Knabbern in Form von Hirsekringeln und dergleichen. Sie isst ...

von julebule81 01.08.2019

Frage und Antworten lesen

Baby 7 Monate. Seit Beikost Schmerzen beim Stuhlgang, aber keine Verstopfung?

Mein Schatz wurde bis zum Beginn des 7. Lebensmonat voll gestillt. Seit Anfang Januar erhält sie Beikost und hat starke Schmerzen beim Absetzen des Stuhls. Vorab: sie hat keine Verstopfung. Sie macht sich steif bzw. verkrampft regelrecht und presst die Pobacken zusammen. ...

von Schlindi313 19.02.2019

Frage und Antworten lesen

Baby hat ständig Verstopfung

Meine Tochter ist fast sieben Monate alt. Sie hat ständig mit Verstopfung zu kämpfen. Dieses Problem hat sie nun seit Einführung der Beikost (das war vor drei Monaten). Anfangs trat die Verstopfung nur ab und zu auf. Langsam häufte sich das. Vor gut zwei Wochen haben wir nun ...

von Kathi_R 14.08.2018

Frage und Antworten lesen

Baby Verstopfung

Sehr geehrter Herr Professor, ich wende mich, da ich Ihren Rat brauche. Mein Sohn 7,5 Monate alt. Bekommt Mittags Kartoffel-Kürbis-Rind Brei anschließend Apfelbrei und am Abend Reisbrei mit Apfel. Da mein Sohn in den ersten Monaten Blutfädchen im Stuhl hatte, habe ich erstmal ...

von LenaBKo 19.07.2018

Frage und Antworten lesen

Was tun bei Verstopfung 8 Tage altes Baby?

Hallo, Unser frühgeborenes (35+5) Baby ist heute 8 Tage alt und hat seit gestern Verstopfung. Der Bauch ist nicht hart, etwas Stuhl kommt 2-3x am Tag schon, allerdings recht hart und sehr wenig. Gestern einmal etwas mehr, auch recht hart und es strengt ihn schon sehr an. Er ...

von Cünni 29.09.2016

Frage und Antworten lesen

Verstopfung Baby -Schon wieder Milchwechsel ??

Liebes Team Meine 5 1/2 Monate alte Tochter hat nur jeden dritten Tag Stuhlgang und das fest und mit schmerzen, Meist ist sogar Blut dabei durch analfisur. Der Kinderarzt hat entschieden wir sollten von Beba Pre zu Hipp Comibiotik Pre zu wechseln , doch leider keine ...

von juliaannaflorian 19.09.2016

Frage und Antworten lesen

Verstopfung baby

Hallo Mein baby, 3 Wochen alt, hat Verstopfung und Bauchweh. Bekommt Hipp Combiotik Pre Nahrung. Spückt auch viel.Können Sie mir eine andere Nahrung empfehlen und welche? Oder was wäre richtig zu machen. ? Stuhlgang ist sehr fest und kommt nur mit Hilfe wie Zäpfchen oder ...

von Sajaja 20.06.2016

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.