Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Unvertraeglichkeit Ei und Milch?

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Sehr geehrter Prof. Wirth,

mein Sohn (7 Monate) isst gerne bereits du Breimahlzeiten und immer wieder kleinere Kostproben vom Familienessen. Er wird zudem gestillt.

Nun habe ich ihm vor kurzem etwas Ei gegeben und er reagierte mit einem roten Ausschlag um den Mund, der sich jedoch nach einer Stunde wieder gab.
Kann ich/soll ich ihm weiter Ei geben?

Weiterhin hat er nun seit drei Tagen vermehrt Stuhlgang (wesentlich fluessiger als sonst). Ich bin verunsichert, ob dies auf das vermehrte Speicheln durch das Zahnen zurueckzufuehren ist oder auf die Einfuehrung von Kuhmilch im Abendbrei, die ich gleichzeitig mit den Symptomen vornahm. Jedoch hat der kleine bereits Kuhmilch im Mittagsbrei bekommen (Sahnesauce) oder auch Mal in einer Zwischenmahlzeit (Babykekse, die Butter beinhalten).
Wie soll ich hier vorgehen?

Vielen Dank fuer Ihre Beratung, die ich sehr schaetze!

Mit bestem Gruss
S. Noack

von SNoack am 16.09.2020, 23:17 Uhr

 

Antwort auf:

Unvertraeglichkeit Ei und Milch?

Kuhmilch würde ich weiter geben, das kann man beobachten. Die Stuhlkonsistenz wird ja von vielem beeinflusst. Das Ei würde ich pausieren, das ist ja auch nicht notwendig und eine Versuch mit 9 Monaten machen. Ich würde mit gekochtem Ei beginnen und auch nur eine kleine Menge, damit man sieht, ob eine Reaktion erfolgt.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 17.09.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Wie sieht ein Beikostplan ohne Milchprodukte (Kuhmilch) aus?

Liebe Herr Prof. Wirth, lieber Prof. Radke, mein Kleiner ist nun 6 Monate als und bekommt seit ca. einem Monat Beikost. Alles läuft super, außer, dass wir festgestellt haben, dass er (noch) keine Kuhmilch verträgt. Festgestellt haben wir das, da er zwei Mal nach Gabe vom ...

von Ainside 05.02.2020

Frage und Antworten lesen

Was tun bei einer leichten Milcheiweißallergie?

Hallo, meine Tochter, inzwischen 2 Jahre alt, leidet seit ihrer Geburt unter Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt. Dies äußert sich durch übelriechenden Stuhlgang von Geburt an (auch der Milchstuhl), starke Blähungen und zum Teil häufiges Aufstoßen. Der Stuhlgang ist immer recht ...

von LenaSi 18.04.2019

Frage und Antworten lesen

wie viel Milch aus der Flasche für ein 8 Monate altes Baby

MEINE Tochter ein Frühchen bekommt jetzt 3 Milch flaschen, 1 morgens und dann nachmittags und abends noch eine und zwischen vormittag Und Mittag isst sie ein Frucht und Getreidebrei und mittags Rindfleisch und Gemüse und Obst. Soll ich auch nachmittags ein Getreidebrei geben ...

von Vanessa 88 17.04.2019

Frage und Antworten lesen

Wie lange eine Milchflasche geben

Guten Morgen, ich haben mein Kind jetzt mit 18 Monaten abgestillt. Er isst ganz normal bei uns am Tisch mit. An Milchprodukten isst er Morgens meistens ein Brot mit Käse und im Laufe des Tages kommt noch ein Joghurt hinzu. Muss ich jetzt noch zusätzlich eine Milchflasche ...

von sunny160 28.01.2019

Frage und Antworten lesen

Wie viel ersetzt eine Milchmahlzeit?

Sehr geehrter Herr Prof. Wirth, sehr geehrter Herr Prof. Radke, Unser Sohn ist jetzt 11 Monate alt. Brei hat er nie gern gegessen. Seit dem wir mit der Familienkost begonnen haben, isst er mehr. Ab der Familienkostphase sollte es ja drei Hauptmahlzeiten (morgens, mittags, ...

von Diana-Shiva 29.10.2018

Frage und Antworten lesen

Baby hat nur einmal die Woche Stuhlgang -soll Tee mit Milchzucker gegeben werden

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn ist 20 Wochen alt und tut sich schon immer schwer mit der Verdauung. Er wird vollgestillt, bekommt nur abends eine Flasche mit 210ml Pre-Milch. Er hat nur einmal in der Woche Stuhlgang und quält sich auch immer ziemlich. Die Tage ...

von KleinerMann_Mam 22.10.2018

Frage und Antworten lesen

Immer noch Pre Milch mit einem Jahr?!

Guten Tag, Ich wollte mal fragen, wie lange ist es okay, meiner Tochter noch eine Flasche zu geben? Sie ist fast 13 Monate alt und bekommt immer noch morgens und vor dem Schlafen ihre Milch (insgesamt ca. 450/500 ml am Tag). Morgens nimmt sie mir so gut wie war nichts ...

von Marygra89 22.10.2018

Frage und Antworten lesen

Bis wann sollten Babys ein Milchfläschen bekommen?

Hallo, Unsere 9 Monate alte Tochter möchte ihre Milch nicht mehr trinken. Wir hatten ihr immer vor dem Schlafen und in der Nacht eine Flasche mit pre Milch gegeben, die sie nun nur noch ablehnt. Milch aus dem Fläschen mag sie überhaupt nicht mehr trinken ( verschiedene ...

von Chocolatecookie 19.07.2018

Frage und Antworten lesen

Hat mein Kind eine Milcheiweißallergie?

Hallo, meine Tochter ist nun 4,5 Monate alt. Schon Beginn an, war das Füttern eine Herausforderung. Ich habe 3,5 Monate voll gestillt. Während des Stillens und danach War sie schon immer sehr unruhig, hat sich gestreckt, hin und her gewendet und geweint. Dann habe ich ...

von kika24 16.05.2018

Frage und Antworten lesen

Wieviel Milch wie viel Wasser/Tee soll ein 10 Monate altes Baby trinken?

Hallo, mein Sohn 9,5 Monate alt er isst 3 Gläschen am Tag. Wie viel Milch muss er noch trinken und wie viel Wasser/Tee am Tag? Wie hoch sind die Trinkmengen von einem 9-10 Monate alten Baby am Tag? Soll ich zu den Gläschen trinken reichen? oder dazwischen? zu den Mahlzeiten ...

von ErikHauke 07.03.2018

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.