Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kindergastroenterologe an der Universitätskinderklinik Rostock

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Januar 2021 ist er an der Universitätskinderklinik Rostock als Spezialist für Kindergastroenterologie und Ernährungsstörungen tätig.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Untergewicht, was kann ich tun?

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Fragen Sie Ihre Schwiegermutter danach, wie Ihr Mann als Kleinkind war. Ihre Beschreibung paßt zu einer sog. konstitutionellen Komponente der Entwicklung Ihres Kindes. Mästen und übermäßige Kalorienzufuhr kann ja nicht Sinn der Sache sein. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt. Für mich ist ihr Kind lt. Ihrer Beschreibung nicht krank, sondern es entwickelt sich körperlich (nicht geistig) eben etwas verzögert - vielleicht wie Ihr Mann damals als Kind? Fragen Sie nach.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 18.02.2013

 
 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Sehr starkes Untergewicht

Hallo, mein Sohn ist 5 Jahre alt, 117 cm gross und wiegt schon seit 2 Jahren 15 Kilo. Er wächst schnell aber nimmt kein Gramm mehr zu. Kinderarzt sagt gar nichts dazu. Aber mittlerweile ist er nicht nur ständig krank, er sieht nicht mehr normal aus. Er isst sehr schlecht und ...

von Tanja_K. 10.05.2012

Frage und Antworten lesen

Untergewicht? Mangelernährung?

Hallo, mein Sohn (gerade 3 Jahre) isst und trinkt sehr wenig. Zur U7a wog er 15 kg bei 103 cm. Der Kinderarzt hat nichts gesagt, aber ich bin mir unsicher. Gerade dieses Wochenende hat er oft nur zwei, drei Happen zu sich genommen und eine Mahlzeit gar nicht gegessen. Auch ...

von julianalexander 07.11.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.