Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Übergang Familienkost

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Guten Abend

Nun habe ich noch eine Frage. Mein Sohn, 9 Monate alt, 5 breimahlzeiten am Tag, isst nun abends eine halbe Scheibe Brot mit Butter. Danach biete ich noch Milch-Getreide-Brei an.
Ab wieviel Brot ist denn der Brei „ersetzt“ und soll ich dann Milch statt Wasser zum trinken beim Abendessen anbieten weil ja der Milchbrei wegfällt?

Wie ist das bei den anderen Mahlzeiten?

Danke

von Lena2912 am 02.06.2021, 20:14 Uhr

 
 

Antwort auf:

Übergang Familienkost

Das reicht dann, das reguliert das Kind selbst. Milch muss man nicht zusätzlich geben,
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 02.06.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Wie erfolgt der Übergang von der Beikost zur Familienkost?

Hallo, mein Sohn ist jetzt fast 9 Monate und isst fleißig seinen Brei. Allerdings Stelle ich mir in letzter Zeit die Frage wie er später bei uns mit essen kann. Wie gestalte ich diese Übergangszeit? Ihn ab 1 Jahr einfach unser Essen vorsetzen kann ja nicht richtig sein. ...

von Keb075 27.05.2021

Frage und Antworten lesen

Übergang Familienkost

Guten Morgen Herr Dr. Wirth, mein Sohn wird am 24.12. 10 Monate und ist ein guter Brei-Esser. Er ist beobachtet seinen großen Bruder sehr genau beim Essen und zeigt großes Interesse an unseren Essen. Leider ist es so,dass er sich an allen festeren Sachen ...

von Sonne558 17.12.2020

Frage und Antworten lesen

Übergang Familienkost?

Hallo Herr Prof. Dr. med. Michael Radke, Hallo Herr Prof. Dr. med. Stefan Wirth, mein Sohn ist 9 1/2 Monate alt (korrigiert 8 Monate). Wir haben bereits alle 3 Breie eingeführt und diese isst er auch wirklich gern und reichlich. Die koche selbst und versuche bereits nicht ...

von denischen_1988 22.07.2020

Frage und Antworten lesen

familienkost schmackhaft machen, aber wie?

hallo, unser kleiner ist jetzt 13 Monate alt. er hat schon lange großes Interesse an dem familienessen, aber das besteht mehr aus dem spielen mit dem essen, testen der konsistenzen, mal probieren, zerkatschen und ausspucken oder eben nur gucken. nach dem aufstehen trinkt er ...

von jsmh 09.03.2020

Frage und Antworten lesen

Fragen zur Umstellung auf Familienkost

Lieber Herr Professor Wirth, unser Sohn ist 10 1/2 Monate alt und hat aktuell folgenden Speiseplan : ca. 6:00Uhr 240ml Pre- Milch (verlangt er dringend) ca. 9:00Uhr Porridge mit Obst oder Brot mit Frischkäse+ Obst ca. 12:30Uhr Brei Menü Hipp 220mg ca. 15:30Uhr Obst- ...

von Car.78 03.07.2019

Frage und Antworten lesen

Familienkost

Hallo,die Einführung von Beikost soll ja schrittweise geschehen,um Unverträglichkeiten u.ä. herauszufinden und den Darm an die neue Kost zu gewöhnen.ist dies bei Familienkost auch so?mein 9 Monate alter Sohn will alles das Essen was wir auch,und er merkt es ,wenn wir ihn was ...

von chrissi14 19.07.2018

Frage und Antworten lesen

Familienkost

Guten Tag, ich habe seit der 17.Lebenswoche mit Brei begonnen und seit dem 6ten Monat bereits alle 3 Breis komplett eingeführt. Mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und verträgt alles problemlos. Ich möchte ihm nicht mehr nur Brei und Fläschen löffeln. Er bekam bislang 8.30 ...

von Julia88 25.06.2018

Frage und Antworten lesen

Familienkost mit 7 1/2 Monaten?

Guten Tag, Meine kleine, 7 1/2 Monate mag bzw möchte keinen brei. Vom Mittagsbrei ist sie nur bis zu 40g, vom Nachmittagsbrei (Getreide-Obst-Brei) nur paar Löffel und vom Abendbrei 80-90g (Milch-Getreide-Brei - den mag sie wohl gern aber mehr möchte sie hier auch ...

von Blubb_91 14.05.2018

Frage und Antworten lesen

ab wann familienkost?

Lieber Herr Dr Wirth, meine Tochter wird sieben Monate alt und isst seit Beginn des vierten Monats. Sie bekommt Gemüsebrei und Obstbrei aus dem Gläschen und Milchgetreidebrei. Das ist ja alles sehr fein pürriert und wenig abwechslungsreich. Ab wann darf sie denn bei uns ...

von Bine.30 13.03.2018

Frage und Antworten lesen

Umstellung auf Familienkost mit knapp 11 Monaten

Guten Abend, unsere nun fast 11monatigen Zwillingstöchter verweigern zunehmend den Mittagsbrei aus dem Gläschen. Wir vermuten, dass sie einmal zu oft von unseren Tellern kosten durften und nun merken, dass die Gläschenkost sehr fad ist. Nun die Frage: können wir sie auch ...

von ayla.auel 05.10.2016

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.