Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Süßigkeiten/ Zucker bei Babys/ Kleinkindern

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Guten Abend,

wie mache ich meiner Schwiegermutter "medizinisch" und plausibel klar, dass Zucker und Süßigkeiten (gerade bei Kindern unter zwei Jahren) absolut unnötig und ungesund sind.
Dort wird alles gezuckert (Erdbeeren, zermatschter Zwieback mit Milch und Zucker, zerdrückte Banane mit Zucker, gesüßter Tee, sogar in Wasser kommt Taubenzucker, ...)
Ich bin mit meinem Latein am Ende. Sie sagt, Omas dürfen das!
Ich möchte nicht die härteste Konsequenz (die Kinder dürften dann nicht mehr zu ihr) ergreifen, damit sie es versteht.

Freue mich sehr über Antworten.

Viele Grüße

von Feenzauber am 15.08.2012, 21:47 Uhr

 
 

Antwort auf:

Süßigkeiten/ Zucker bei Babys/ Kleinkindern

Das ist kein medizinisches sondern ein pädagogisches Problem. Die Argumente reichen von der Kalorienzufuhr bis zur Zahnbelastung. Es ist aber alles eine Fage der Dosierung!
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 16.08.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Nachtrag Abendbrei – Milch- Zucker- Glutenfrei

Sehr geehrter Prof. Radke, erst einmal danke für Ihre Antwort. Sie haben mich jedoch missverstanden. Ich stille weiterhin!!! Meine Frage (Wecker "Abendbrei – Milch- Zucker- Glutenfrei") bezieht sich ausschließlich auf die Beikost. Ich möchte abends gerne etwas Brei geben und ...

von MrsMurphy 28.03.2012

Frage und Antworten lesen

Abendbrei – Milch- Zucker- Glutenfrei?

Guten Abend. Meiner Tochter (7,5 Monate alt, korrigiert 6 Monate) wurde eine halbes Jahr voll gestillt. Sie isst mittags mit großer Freude Gemüsebrei. Da ich weder Kuhmilch noch Prenahrung geben möchte, hast meine Hebamme mir für abends zu Hirseflocken geraten, die ich mit ...

von MrsMurphy 27.03.2012

Frage und Antworten lesen

Zucker und Salz

Hallo, bei uns in der Mutter-Kind-Gruppeist ganz oft Zucker und Salz im ersten Lebensjahr das Thema. Aber ich verstehe immer nicht so ganz wo da das Problem ist. Es wird bei den Müttern penibel darauf geachtet, das nirgens Zucker oder Salz drinn ist. Wieviel Zucker oder Salz ...

von Daddel79 19.03.2012

Frage und Antworten lesen

Wieviel Zucker ist erlaubt? gibt es zahnfreundliches Süßen von Getränken?

Hallo! Lea (2,5 J.) hat die 4 Vorderen Zähne "angegriffen" und damit sie keine Zahnarztphobie entwickelt haben wir zusammen mit unserem Zahnarzt eine Sanierung unter Narkose ausgesucht. Lea ist Fremden gegenüber sowieso sehr ängstlich und hat auch beim Zahnarzt den Mund ...

von sandbet 15.03.2012

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.