Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Sohn will keine Milch mehr

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

In der Nacht soll er ja eigentlich möglichst nichts bekommen, außer Wasser oder Tee. Eine Milchmahlzeit pro Tag ist ausreichend, ggf. kann man auf Milchbrei ausweichen.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 31.05.2012

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

mein sohn erbricht alles aus ausser milchnahrung

hallo. mein sohn ist nun 8 monate alt und bekommt seit dem er 4 monate alt ist glässchen und selbstgekochte möhren. seit 2 monaten verträgt er das aber nicht mehr er erbricht die gesamte nahrung wieder. seitdem bekommt er nur noch milchnahrung, (breie) und obstglässchen, die er ...

von destinys_girl 02.04.2012

Frage und Antworten lesen

Milchunverträglichkeit??

Hallo, mein Sohn (fast 3) ist sehr klein und leicht (87 cm und 10 kg). Er bekam bis vor einem halben Jahr 2x am Tag (1x davon nachts) Folgemilch. Da er séhr wenig ißt und wir das vom KiA aus so beibehalten sollten. Er hatte bis dato immer sehr weichen Stuhlgang und häufig ...

von Luisa07 15.05.2012

Frage und Antworten lesen

Milchmenge 13 Monate

Hallo, bisher hat mein Sohn (13 Monate) noch relativ viel gestillt, sodass ich mir über die Milchmahlzeiten wenig Gedanken gemacht habe. Jetzt trinkt er nachts nicht mehr so oft und viel und ich biete ihm seit Kurzem auch abends einen Brei an (stückiges Essen oder ...

von kruemel-inside 09.05.2012

Frage und Antworten lesen

milchfreie milch?

meine tochter leidet unter schlimmen bauchkrämpfen. wir haben anfangs eine pre nahrung gehabt, dann auf komfort umgestellet. das führte leider zu erbrechen. als nächstes probierten wir es mit der ha nahrung und schliesslich weil es nicht besser wurde be aptamil pepti zu landen. ...

von silbermond00 02.05.2012

Frage und Antworten lesen

Wie lange Milch mit Lc Pufa?

Hallo... Meine Zwillinge sind 7 1/2 Monate alt und erhalten derzeit noch ein paar Flaschen "Fläschchennahrung" (Mittags und Abends bereits Brei) Da es mit dem Stillen nach der Geburt leider nicht geklappt hat, wurde uns empfohlen (auf der Neo) den Kleinen Humana mit LC ...

von MaBri 23.04.2012

Frage und Antworten lesen

wann Umstellung von HA auf normale einser Milch?

Ich wollte mal fragen wann man von HA auf normale Milch (zb. Hipp Combiotik) umstellen kann. Meine Tochter ist 5 mon. alt und bekommt HA weil sie im Spital nach dem stillen einmal Blut erbrochen hat. Hat sonst keine Probleme außer manchmal Reflux. lt. meiner Kinderärzting ...

von cb81 02.04.2012

Frage und Antworten lesen

Nachtrag Abendbrei – Milch- Zucker- Glutenfrei

Sehr geehrter Prof. Radke, erst einmal danke für Ihre Antwort. Sie haben mich jedoch missverstanden. Ich stille weiterhin!!! Meine Frage (Wecker "Abendbrei – Milch- Zucker- Glutenfrei") bezieht sich ausschließlich auf die Beikost. Ich möchte abends gerne etwas Brei geben und ...

von MrsMurphy 28.03.2012

Frage und Antworten lesen

Abendbrei – Milch- Zucker- Glutenfrei?

Guten Abend. Meiner Tochter (7,5 Monate alt, korrigiert 6 Monate) wurde eine halbes Jahr voll gestillt. Sie isst mittags mit großer Freude Gemüsebrei. Da ich weder Kuhmilch noch Prenahrung geben möchte, hast meine Hebamme mir für abends zu Hirseflocken geraten, die ich mit ...

von MrsMurphy 27.03.2012

Frage und Antworten lesen

Beikost und Milch

Hallo, meine Tochter (5 1/2 Monate) bekommt seit ca. 4 Wochen etwas Beikost. Nun verweigert sie zunehmend die Milch, das heißt, sie trinkt pro Mahlzeit ca 120 ml und möchte den Rest Beikost. Das gebe ich ihr auch. Wir kommen auf insgesamt 800-900 gr am Tag, manchmal auch nur ...

von AndreaLopez 14.03.2012

Frage und Antworten lesen

Morgenbrei ohne Milch?

mein Sohn (9 Monate) ist seitdem wir auf die 2er Nahrung umgestellt haben erkältet und hat schleimigen Husten - Eine Heilpraktikerin riet mir, ihn ohne Milch zu ernähren da er womöglich eine Milchempflindlichkeit hat. Aber wie kann ich ihn morgens und abends ohne Milch ernähren ...

von minibabbatz 13.03.2012

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.