Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Seifenreste

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Guten Tag,

vor einiger Zeit habe ich bemerkt, dass die Milch meines Sohnes in der Flasche zu sehr schäumt, halbe Flasche war fast voll mit Schaum, es sah schon seifig aus. Ich habe mir aber nicht viel dabei gedacht. Nun habe ich heute die Flaschen und Nuckel aus dem Sterilisator raus geholt und dabei bemerkt, dass sie sehr glitschig waren, voller Entsetzen habe ich festgestellt, dass es wohl doch Seifenreste in der Flasche waren. Mein Mann macht die Flaschen abends oft sauber, vielleicht hat er das mit dem ausspülen nicht so gründlich gemacht. Nun macht es auch Sinn, dass mein Sohn (15 Wochen alt) sehr oft aufgestoßen hat in den letzten Wochen, ich wollte schon zum Arzt deswegen. Die Seife die verwendet wurde ist eine bio Seife für Babies, extra mit der Aufschrift „non toxic“ ( leben im Ausland), darüber mache ich mir keine Sorgen, ich mache mir aber jetzt Sorgen, dass der Magen meines Sohnes dadurch geschädigt wurde oder der Säure-Basen-Haushalt durcheinander gekommen sein könnte, weil das ja wohl schon seit einigen Wochen so geht. Worauf sollte ich jetzt achten und macht es Sinn zum Arzt zu gehen um ihn zu untersuchen?

Danke und viele Grüße

Mahria

von Mahria am 08.04.2021, 06:45 Uhr

 
 

Antwort auf:

Seifenreste

Es wird sicher nichts passiert sein, wenn er keine Symptome zeigt. Aber Seife sollte man nicht verwenden, ausspülen reicht, und wenn sie die Flaschen kochen, brauchen Sie keinen Zusatz.
Gruß
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 08.04.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.