Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Schmerzen nach essen

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Sehr geehrte Herren,

Seit ca drei Tagen hat mein kind (31ssw, 3,5 Monate unkorrigiert) Probleme im Bauchbereich. Anfänglich hat sie lediglich verstärkt Milch gespuckt überwiegend schleimig mit weißen Stückchen dazwischen auch 1-2 mal schwallartig. Begleitet wurde dies mit starken Schmerzen nach dem essen. Inzwischen führen diese Schmerzen dazu, dass sie kaum was isst, sie schläft viel und wenn was gegessen wird krümmt sie sich nach 30 ml vor Schmerz, will nichts mehr essen, weint aber vor Schmerz Und Hunger. Momentan spuckt sie bei den kleinen Mengen nicht. Einen blähbauch bzw Luft im Bauch hat sie nicht, in den Wachphasen ist sie wach und wirkt zufrieden wenn sie die Schmerzen gerade mal nicht hat. Der Kia ist gerade im Urlaub und würde ganz gerne die Woche noch warten bis er da ist, weiß abere auch, dass die kleine so auf Dauer sehr schnell abnehmen wird.... Achso, habe auch vor drei Tagen den Nuckel gewechselt, da sie bei den alten zu schnellgetrunken und so viel Luft geschluckt hat. Der neue ist der Mutterbrust nachempfunden zwingt sie aber, gegen erhöhten Kraftaufwand langsam zu trinken. Dies sollte aber ein dümmere Zufall der Ereignisse sein und die Bauchschmerzen nicht begünstigen, oder?


Worauf könne diese Symptome hinweisen und was empfehlen sie? Vielen dank.

von Inni77 am 05.09.2013, 01:44 Uhr

 
 

Antwort auf:

Schmerzen nach essen

Man kann zunächst zwei Dinge tun: zum alten Sauger zurück und sehen, ob sich etwas ändert oder die Milch wechseln. Voraussetzung ist,dass sie keinen Infekt hat oder anderweitig krank ist.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 05.09.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Baby will nie freiwillig essen - wie reagiert man?

Hallo, unser Baby (11 Monate) hat noch nie wirklich freiwiilig Brei gegessen. Es wehrt jeden Löffel mit der Hand ab. Es isst nur, wenn man es mit einem Spielzeug oder Singen ablenkt. Auch dann macht es den Mund nicht wirklich auf. Sollte man das Kind so füttern, ohne dass es ...

von Hermann1982 26.08.2013

Frage und Antworten lesen

Baby verweigert Essen

Hallo, mein Sohn ist jetzt 8 Monate alt. Er bekommt seit etwa 10 Wochen Beikost - zunächst mittags Gemüse, dann erweiterter Gemüsebrei, jetzt auch Getreidebrei mit Obstmus am Abend. Es war schon ein Abenteuer ihn überhaupt zum Essen zu bewegen und ihn dann bei der Stange zu ...

von lionalil 20.08.2013

Frage und Antworten lesen

Zuviel Essen?

Hallo unser Sohn ist jetzt 7 Monate alt (Größe 76 cm, Gewicht 8,6 kg). Tagesablauf Essen. 5 Uhr 200 ml Milupa 1 9 Uhr: Ca. 100 g Brei 12:30 Uhr: 190 g Gemüsebrei danach ca. 150 ml Milch (Milupa1) 16:00 Uhr: Obst 19:00 Uhr. 100 g Brei, danach ca. 150 - 200 ml Milch. ...

von Marie2705 19.08.2013

Frage und Antworten lesen

Wie Baby zum Essen und Aufwachen animieren

Unsere Kleine ist im dritten Monat. Schon von Beginn an hatte sie Schwierigkeiten ausreichend zuzunehmen. Waren jetzt sogar vor einer Woche ein paar Tage im Krankenhaus, wo lediglich diagnostiziert wurde, dass gesundheitlich alles in Ordnung ist. Sie musste allerdings über ...

von Minos78 16.07.2013

Frage und Antworten lesen

meine sohn 1jahr verweigert essen

hallo, meine sohn ist am 30.06.13 ein jahr geworden bis dahin hatte er sehr gut gegessen und alles war gut. seid 3.7. krankelt er ...angina...morgen gehen wir wieder zum kontrole,gans gesund ist aber immer noch nicht. seid er krank ist ißt er fast garnichts, alles was etwas ...

von caessy76 15.07.2013

Frage und Antworten lesen

essen über den Tag verteilt

noch mal zu meiner frage von gestern tut mir leid ich werde mich klarer aus drücken. Sollte ich am den Mahlzeiten etwas ändern, vielleicht etwas weglassen oder ersetzen? wie bekomme ich die Fläschchen weg? bis jetzt haben sie diese von allein reduziert. mache ich etwas ...

von marta123 10.07.2013

Frage und Antworten lesen

essen über den tag verteilt

guten tag, meine zwillinge sind nun 13 monate. und eigentlich hatten wir immer einen guten ablauf. solange es nur fläschchen und gläschen gab. nun essen die beiden aber anstatt gläschen bei uns familienkost mit. trinken aber immernoch viel milch. hier mal kurz unser ...

von marta123 09.07.2013

Frage und Antworten lesen

Was tun, wenn Baby nicht essen will?

Lieber Prof. Radke, meine Tochter kam aufgrund einer Plazentainsuffizienz mit 1800g bei 43cm zur Welt. Sie entwickelt sich gut, ist sehr lebhaft und aktiv, nur das Gewicht ist schon immer ein Thema. Sie ist nun 10,5 Monate, wiegt 6700 g bei 68cm, wir waren grade beim ...

von Mettbrötchen 04.07.2013

Frage und Antworten lesen

Essenverhalten okay

Hallo, seit ca. einem Monat fällt mir auf das mein kleiner mann (2 jahre) nur noch sehr wenig isst. In der Kita habe ich nachgefragt und sie meinten er isst zur zeit auch sehr wenig. Nun hat er ab und zu früh mal gesagt das er bauch schmerzen hat. Könnte das ein ...

von Franzi1107 13.06.2013

Frage und Antworten lesen

sehr langsames Essen

Hallo, meine Tochter 2,6 Monate hat seit 2 Wochen ein komisches Problem. Bei jedem Essen läuft es gleich ab: Sie beißt ab, kaut 1-2x und dann sitzt sie einfach da mit dem Bissen im Mund. Wir müssen sie immer wieder daran erinnern, dass sie kauen soll. Auf Fleisch zB kann ...

von liab 12.06.2013

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.