Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Schleimiger Stuhl nach Beikosteinführung

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Wirth,

Bei der Einführung von Beikost bei meiner 6-Monate alten Tochter haben wir folgendes Problem: Ihr Stuhl wird nur nach der ersten Gabe von Beikost breiig (bei ausschließlichem Stillen ist er ziemlich flüssig), alle weiteren Male nur noch schleimig.
Wir haben schon alles probiert: Karotte, Reisschleim, Kürbis…der Stuhl wird erst breiig, dann schleimig.
Heißt das, dass meine Tochter die Beikost nicht verträgt, muss sich der Darm noch umstellen oder füttere ich zu wenig (ca. 4 – 5 Kinderlöffel pro Tag)? Soll ich die Beikost wieder absetzen oder den Kinderarzt konsultieren?
Die Gewichtszunahme meiner Tochter ist eher nicht so gut (sie wiegt jetzt ca. 6.700 Gramm).

Vielen Dank.

von Lihe am 09.05.2012, 09:58 Uhr

 
 

Antwort auf:

Schleimiger Stuhl nach Beikosteinführung

Sie müssen die Beikost steigern, im Alter von 6 Monaten sollten zwei Mahlzeiten komplett aus Beikost bestehen. Der Stuhl alleine ist nicht aussagekräftig. Die Gewichtszunahme ist möglicherweise durch die nicht mehr kalorisch ausreichende Muttermilch bedingt.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 09.05.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Schleimiger Stuhlgang bedenklich?

Sehr geehrter Prof. Dr. Radke, Meine Tochter ist nun 7 Monate alt und wiegt 8kg bei einer Größe von 66cm. Ihr Gewicht ist also völlig in Ordnung. sie nimmt auch gut zu und zeigt ebenfalls in ihrem Verhalten keine Auffälligkeiten. Ist lebhaft, versucht zu krabbeln etc. Nun ...

von SandraNmnn 17.01.2012

Frage und Antworten lesen

schleimiger stuhl

sehr geehrte doktoren mein sohn (3 jahre alt) hat seit 4 tagen schleim im stuhl, er beschwert sich auch über bauchschmerzen und poposchmerzen. sein stuhl riecht sehr unangenehm, vermute säure. es riecht einfach ncht gesund. da er kein fieber hat und sehr gut isst hab ich ...

von lineesha 25.07.2011

Frage und Antworten lesen

Schleimiger Stuhlgang

Guten Tag, mein Sohn 16 Wochen alt ( korrigiert 11 Wochen) bekommt seit 6 Wochen das Fläschchen da ich nichtmehr stillen kann. Als ich noch stillte hatte er guten Stuhlgang, anfangs beim Fläschchen hatte er Verstopfung 3-4 Tage lang, habe dann die Marke mal gewechselt und ...

von nicibanani 22.06.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.