Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Schaden zu viele Tomaten?

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Hallo!
Ich hätte eine ganz kurze Frage! Unser Sohn (14 Monate), ißt schon seit ca. 2 Wochen abends gerne ca. 2 mittelgroße Tomaten aus unserem Garten und Butterbrot dazu! Kann das auf Dauer schaden? Bei Erwachsenen machen zu viele Tomaten doch Kristalle im Urin ( Calciumoxalate) und bei kleinen Kindern sollte man doch die Nieren nicht so beanspruchen!? Liebe Grüße vom Steinböckchen!!!!!!!!!!!

von Steinböckchen am 27.08.2012, 20:37 Uhr

 

Antwort auf:

Schaden zu viele Tomaten?

Darüber gibt es keine wissenschaftlichen Studien, so daß Ihnen das sicher niemand genau beantworten kann. Ich denke aber, daß Sie den Tomatenkonsum nicht noch ausdehnen sollten. Irgendwann sind die Gartentomaten ja auch alle, und sog. "Chemietomaten" würde ich dem Kind lieber nicht geben.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 28.08.2012

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.