Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Rotavirunsimpfung, Durchfall Darmeinstülpung bei Mama als Säugling

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo,

mein Sohn hat gestern die zweite Rotavirusimpfunf bekommen, Er ist 12. Wochen alt. Nach der ersten Impfung ist mir nichts besonderes aufgefallen. Eine Weile dananch hat Er nur alle vier Tage Stuhlgang gehabt, da ich aber voll stille ist das ja eher ok. Nach der Impfung gestern, hat Er sehr viel Stuhlgang, ich würde es aber noch keinen richtigen Durchfall nennen, vier Mal habe ich heute die Windel gewechselt. Aber wie gesagt, vor der Impfung konnte Er nur alle viert Tage. Noch dazu muß ich erwähnen das ich, eine Mama, als Säugling eine Darmeinstülpung hatte. Jetzt habe ich im Internet gelesen, dass man nicht gegen den Virus impfen sollte, wenn es in der Krankengeschichte eine Einstülpung gab. Muß ich mir jetzt Gedanken machen?

Viele Grüße

von anarrima am 09.02.2012, 17:15 Uhr

 

Antwort:

Rotavirunsimpfung, "Durchfall" Darmeinstülpung bei Mama als Säugling

Nein, eine Häufig an Invaginationen ist nicht nachgewiesen worden. Unabhängig kann dies natürlich auch so auftreten. Die Symptome sprechen aber nicht dafür.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 09.02.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Erbrechen und Durchfall bei Baby - bitte dringend!

Hallo, meine Tochter ist 10 1/2 Monate und hat sich einen Magen-Darm-Virus eingefangen. Vorletzte Nacht hat sie sich zweimal übergeben, gestern tagsüber war alles in Ordnung, letzte Nacht hat sie sich einmal übergeben. Heute Vormittag war wieder alles in Ordnung, sie hat ...

von Liliane77 07.02.2012

Frage und Antworten lesen

Ständig Durchfall bei zweijährigem

Guten morgen! Mein Sohn (2) leidet regelmäßig an Durchfällen. Es kommt ca ein- bis zwei mal in der Woche vor, ist dann aber so schlimm, dass ich ihn am Tag mehrmals umziehen muss. Auch sonst hat er sehr weichen Stuhl. Der Kinderarzt sagt, dass es nicht schlimm sei, ...

von Cure 17.05.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.