Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

laute Magengeräusche in der Nacht: Was tun?

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo!

Meine kleine Tochter - knappe 6 Monate alt, wird voll gestillt - ist seit Kurzem in der Nacht sehr unruhig und zappelig. Auffällig ist, dass dabei immer laute Magengeräusche zu hören sind (lautes Blubbern). In der Früh hat sie dann immer starke Blähungen (die sie aber nicht quälen).
Könnten die Geräusche Anzeichen für Unverträglichkeiten sein (auf Lebensmittel, die ich zu mir nehme und sie über die Milch auffnimmt)?
Kann ich etwas dagegen tun?
Danke!

von Linasmami am 27.03.2013, 06:51 Uhr

 

Antwort auf:

laute Magengeräusche in der Nacht: Was tun?

Das ist keine Unverträglichkeit sondern eher ein Problem mit der Milchmenge und Verdauung. Sie sollten Beikost geben und ggf. auch abends eine Breimahlzeit füttern. Mit 6 Monaten sind bei 5 Mahzeiten zweimal Milch ausreichend.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 27.03.2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.