Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Können Obstschalen verstopfen?

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Hallo Herr Dr. Radke,
unser Sohn (2 Jahre) hat Probleme mit Stuhgang (8-10 Mal pro Tag, Schmierstuhl). Wir waren schon bei allen möglichen Ärzten. Er hat Einlauf bekommen, Movicol verschrieben gekriegt, es wurde kurze Zeit besser und dann wieder schlechter. In seinem Stuhl stellen wir immer wieder unverdaute Obstschalen bzw. Paprikareste fest. Können diese Probleme mit Stuhlgang von schlechter Verdauung kommen, dass die Sachen nicht richtig verdaut werden bzw. ist es normal, dass Obstschalen und Paprikareste im Stuhl auffindbar sind? Sollte man das Obst schälen?

Danke
Olga

von katerhase am 06.08.2012, 10:19 Uhr

 
 

Antwort auf:

Können Obstschalen verstopfen?

Obst- und Paprikaschalen sind nicht das Problem. Sie werden bei Kleinkindern oft "unverdaut" wieder ausgeschieden.
Bei Ihrem Kind vermute ich eine chronische Verstopfung mit sog. "Überlaufstühlen". Ich rate Ihnen zu einer täglichen Movicol-Gabe für die nächsten Wochen (z.B. 2 x 1/2 Beutel pro Tag). Wenn man Movicol nur einige Tage gibt, reicht das nicht aus.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 06.08.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.