Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kindergastroenterologe an der Universitätskinderklinik Rostock

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Januar 2021 ist er an der Universitätskinderklinik Rostock als Spezialist für Kindergastroenterologie und Ernährungsstörungen tätig.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kindermilch ein muß?

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Ihr Kind ist nach dem 1. Geburtstag ein Kleinkind und kann mit normaler Kuhmilch aus dem Supermarkt ernährt werden. Wenn Sie keine 3,5 %-Fett-Milch geben wollen, nehmen Sie fettreduzierte Milch.
Die unübersehbare Vielfalt von Nahrungsangeboten für Kinder ist in der Tat problematisch und führt zur Desorientierung. Manchmal hilft eine Frage der eigenen Mutter oder Schwiegermutter.
Das Baby-Müsli kenne ich auch nicht im Detail, Ohne Zucker ist sicher okay.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 04.06.2012

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

kuhmilch oder kindermilch

Hallo liebes Ärzteteam.... Meine allgemeine Frage ist, ob es besser ist, kindermilch zu geben.( wegen entzogenem Eiweiß und mehr Vitamin D u.ä. ). Bei meinem Mann liegt seit 20 Jahren eine Colitis vor. Wir wissen, das es sich vererben kann.Ich stille meinen 23 Monate alten ...

von thore2009 09.05.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.