Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Ist mein Kind zu wenig, abstillen?

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Sehr geehrte Herren,

ich bin sehr unsicher, ob meine Tochter (7 Monate) genügend ißt.
(Geburtsgewicht 2840 g bei 51 cm, jetzt wiegt Sie 6500 g bei 65 cm)
Folgender Tagesablauf:
06.00 Uhr Stillen
Vormittag Brotkrümmel mit Butter und Marmalade und anschl stillen
Mittag ein Glas Gemüse Fleisch Kartoffel Brei ( Sie ißt nicht immer das ganze Glas)
Nachmittag bißchen Griesbrei, Obst mag Sie nicht, anschl Stillen
Abends Abend-Getreide-Brei ein paar Löffel
In der Nacht bei Bedarf 1 x stillen
Ich möchte Sie sehr gerne ans Essen heranführen und weniger stillen aber was kann ich Ihr alternativ noch geben? Bei Obst, egal ob mit Getreide oder pur verzieht Sie den Mund. Sie ißt davon höchstens zwei, drei Löffel.

Vielen Dank für Ihre Antwort

von Veronika2011 am 26.09.2011, 11:44 Uhr

 

Antwort auf:

Ist mein Kind zu wenig, abstillen?

Bitte bedenken Sie: Im ersten Lebensjahr, also im Säuglingsalter wird der überwiegende Teil der Ernährung durch Saugen, d.h. durch Milchnahrung bestimmt. Seien Sie nicht zu schnell mit dem "Essen". Wenn die Muttermilch nicht mehr reicht, können Sie doch einmal pro Tag stillen, dann Beikost geben (Gläschenkost hat mehr Vorteile als selbst hergestellte Breie). Zudem sollte Ihr Kind noch eine Säuglingsmilchnahrung, d.h. eine Flaschenmilch bekommen, wenn Sie nicht mehr stillen, dann zwei Flaschen. Mit dem Essen hat es noch etwas Zeit. Brotkrümel, Butter und Marmelade sind keine geeigneten Nahrungen für einen Säugling von 7 Monaten.
Versuchen Sie eine Tagesrhythmik bei der Ernährung zu erreichen.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 26.09.2011

Antwort auf:

Ist mein Kind zu wenig, abstillen?

Ich werde Ihr morgens eine Flasche geben!
Mit welcher Milch soll ich anfangen? Pre oder Folgemilch?

von Veronika2011 am 27.09.2011

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.