Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Immer wieder Verstopfung bei 2,5-jährigen Jungen

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo,

mein Sohn hat seit fast einem Jahr immer sehr festen Stuhlgang und es tut ihm weh, wenn er in die Windel macht.
Er macht nur bei uns zu Hause in die Windel und auch nur wenn niemand anderes da ist. Und auch maximal zwei Mal die Woche, obwohl er gut isst.

Meist ist es so fest, dass er mehrere Stunden kämpft und Schmerzen hat. Normal festen Stuhlgang hat er sehr selten.
Wir waren auch schon beim Kinderarzt, aber der meint er hält das bewusst ein und hat keinen Handlungsbedarf gesehen.
Was können wir tun, damit sich das bessert?
Könnte das auch eine Allergie/Nahrungsmittelunverträglichkeit sein?

Vielen Dank
Isa

von isa321 am 25.09.2013, 20:41 Uhr

 

Antwort auf:

Immer wieder Verstopfung bei 2,5-jährigen Jungen

Das Thema können Sie hier gut nachlesen. Die Analyse ist sicher richtig, nur muss man natürlich etwas dagegen machen. Movicol 2 x 1 Beutel plus Belohnungsprinzip und ca. 1 l Trinken tgl.. Das Ganze auf ca. 3 Monate Therapiedauer festlegen. Wenn es so nicht geht, sollten Sie eine psychologische Beratung in Anspruch nehmen.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 25.09.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Angst vor schmerzen beim Stuhlgang bis hin zur Verstopfung,

Hallo! Meine Tochter (fast 3) hat seit ca 8-9 Monaten große Probleme mit dem Stuhlgang. Körperlich ist alles OK, sagen die Kinderärzte; sie hat Angst, es ist Psychisch bedingt. Sie isst gut, viel Obst(Trauben, Kiwi etc) trinkt sehr viel. Milchzucker und ähnliches haben wir ...

von Tanja2255 22.08.2013

Frage und Antworten lesen

Verstopfung beim stillen

Hallo! Meine kleine 5Monate hat seit zwei Tagen Verstopfung ich stille sie aber bis auf einige wenige Löffel Abendbrei voll nun hat sie heute schon einen Einkauf bekommen und hatte richtig festen trockenen Stuhl wie ist das möglich wo ich doch stille ? Außerdem musste sie sich ...

von 89kitty 22.08.2013

Frage und Antworten lesen

Verstopfung bei 3-jährigem

Hallo, unser Sohn hat seit einer Woche sehr harten Stuhlgang, den er solange wie möglich zurückhält, weil er Schmerzen dabei hat. Ernährung ist wie immer. Er trinkt ca. 1,5 Liter Wasser oder Apfelsaftschorle am Tag. Wie kann ich ihm helfen???? Und von was kann es auf einmal ...

von Marie2705 04.07.2013

Frage und Antworten lesen

Immer wiederkehrende Verstopfung und Blähungen

Guten Tag! Meine 13 Monate alte Tochter hat seit nun 2 Wochen immer wieder Verstopfungen und Blähungen. Teilweise sehr schmerzhaft am Abend. Sie ist tagsüber und kriegt immer wieder anderes Mittags zum essen. Wie kann ich Abhilfe schaffen? Ich geb ihr zu Hause Fencheltee zu ...

von Heli 11.06.2013

Frage und Antworten lesen

Dauer Verstopfung und immer wieder Notfall

Liebe Experten Seitdem wir mit Beikost begonnen haben (seit 1 Monat, Baby ist jetzt 6 Monate alt) hatte die Kleine schon dreimal akkute Vertopfung, wo wir im Notfall waren und das ganze "manuell" rausgenommen werden musste. Es war schlimm... Ich bin langsam am Ende mit ...

von mamana 23.05.2013

Frage und Antworten lesen

verstopfung bei 7 monate altem baby

Hallo, ich habe ein riesen Problem. Mein sohn ist den ganzen tag damit beschäftigt ,,kacka,, zu machen. Unter tränen und Geschrei drückt und drückt er bis endlich mal was kommt. Das geht manchmal bis zu 3 stunden. Der stuhl ist aber dan weich fast flüssig. Ich stille ihn noch, ...

von DieAnna89 02.05.2013

Frage und Antworten lesen

Anhaltende Verstopfung bei Baby

Hallo, unser Sohn (7Monate) leidet seit Einführung der Beikost ständig unter Verstopfung. Er wurde 5,5 Monate voll gestillt und hatte auch damals sehr selten Stuhlgang (alle 10-14 Tagen). Der Kinderarzt meinte, das reguliert sich nach Einführung der Beikost. Er bekommt ...

von yvi_f 21.03.2013

Frage und Antworten lesen

Verstopfung bei Kleinkind

Guten Morgen, meine 15 Monate alte Tochter hat seit einigen Wochen harten Stuhl und nun Verstopfung. Davor gab es diesbezüglich keine Probleme. In letzter Zeit isst sie nicht mehr so gerne ihre Obstbreie und leider trinkt sie auch nicht so viel (ca. 200ml Wasser pro Tag und ...

von Isabella11 12.03.2013

Frage und Antworten lesen

Immer wieder verstopfung

Guten tag, Meine kleine, quietschfidele, neugierige maus ist 10 monate und hat immer mal wieder verstopfung. Sie isst seit ca. eineinhalb monaten keinen brei mehr, und mag vom tisch mitessen. Ihr momentaner ernährungsplan: 7 uhr 230 ml aptamil 1 er nahrung und ...

von Kikiline1981 21.02.2013

Frage und Antworten lesen

Bei Verstopfung Actimel oder Activia?

Hallo! Mein Sohn ist knapp 2 und leidet sehr oft unter Verstopfung. Der Bauch ist nicht hart, der Po ab und an mal etwas kotverschmiert. Nun ist es schon über 1 Woche her, wo er sich richtig entleert hat (auf dem Töpfchen). Er setzt sich mehrmals tgl. auf den Fussboden und ...

von Fratz1 28.01.2013

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.