Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frische Milch statt pre Nahrung

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Guten Tag. Unser kinderarzt hat bei der U Untersuchung gesagt wir sollen von der pre Nahrung auf ganz normale frische Milch umstellen. Mein Sohn ist 1 Jahr alt. Das habe ich auch gemacht. Aber seitdem er die frische Milch bekommt wird er stündlich wach und möchte trinken ist das normal? Wird er durch die Milch nicht satt? Er verweigert auch Wasser nachts er möchte Milch trinken aber ich gebe ihm nachts nichts mehr. Irgendwann schläft er wieder ein weil er vom weinen kaputt ist. Und morgens wenn ich ihm Milch gebe hat er nach einer Stunde wieder hunger und möchte essen. Können sie mir einen Rat geben.

von Inci89 am 20.02.2019, 10:28 Uhr

 
 

Antwort auf:

Frische Milch statt pre Nahrung

Milch ist keine Mahlziet mehr in diesem Alter sondern eine Ergänzung, 150 g am Tag reichen. Vollmilch ist richtig. Der Rest wird mit Kleinkinderkost, die am Tisch eingenommen wird, gegeben. Nachts gibt es nichts zu essen, allenfalls etwas Wasser. Das kann man neben das Bett stellen, dass er es sich ev. selbst holen kann.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 20.02.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Verstopfung von 1er Nahrung

Hallo. Ich hatte meine Tochter vor gut einem Monat die hipp 1er Milch gegeben die sie nicht gut vertragen hat. Zu dem Zeitpunkt war sie knapp 8 Monate alt. Ich hatte angefangen ihr erstmal 1 Flasche zu ersetzen für paar Tage danach 2. Jedoch ich glaube nach 4 Tagen kam das ...

von Purpurina 18.02.2019

Frage und Antworten lesen

Balaststoffe in PRE Nahrung?

Sehr geehrter Prof. Radke, vielen Dank für Ihren Tipp mit der frühzeitigen Beikosteinführung, um den Dickdarm anzuregen. Das macht Sinn. Eine Frage dazu hab ich noch. Wenn ich jetzt langsam abstille und normale PRE Nahrung verwende, bekommt er dann auch schon mehr ...

von Ilumina 18.12.2018

Frage und Antworten lesen

Wie viel Pre Nahrung darf ein Baby?

Hallo, Ich habe eine Frage bezüglich der pre Nahrung. Und zwar muss ich leider Abstillen und mein Sohn (10 Wochen alt) wird jetzt mit pre Nahrung ernährt. Er trinkt um die 200ml pro Mahlzeit, ca. 5 Flaschen pro Tag. Jetzt sagte mir meine Hebamme er darf nicht mehr als 800 ...

von CatiaJ 05.12.2018

Frage und Antworten lesen

Durchfall 10 Monate altes Baby - verweigert seit 4 Tagen Nahrung

Guten Abend, mein Sohn (heute 10 Monate) hat seit Sonntag einen Magen-Darm-Infekt bzw. Durchfall. Er verweigert seit 3,5 Tagen sämtliches Essen. Nichtmal gemanschte Banane oder Zwieback nimmt er. Lediglich 1er Milch trinkt er, davon ca 700 -800 ml pro Tag. Gestern früh war ...

von Mom_of_two 07.11.2018

Frage und Antworten lesen

22 Monate altes Kind lehnt jede feste Nahrung ab

Sehr geehrte Herren Professores, meine Tochter ist 22 Monate alt. Körperliche Krankheiten sind bislang nicht bekannt, die Entwicklung verläuft (mit Ausnahme der Ernährungssituation) normal. Sie wird immer noch gestillt und isst auch Brei (Gemüse- und Fleischbrei, ...

von Uschi23 31.10.2018

Frage und Antworten lesen

Pre Milch abgewöhnen

Hallo die Herren, Ich bin nicht ganz sicher, ob ich bei Ihnen richtig bin oder mir besser in der Rubrik Erziehung einen Rat holen sollte, trotzdem der Versuch. Es geht um meine Tochter, 14 Monate. Sie wollte nie Brei essen, hat zwar alles brav probiert aber spätestens der ...

von Claudi2511 30.10.2018

Frage und Antworten lesen

Immer noch Pre Milch mit einem Jahr?!

Guten Tag, Ich wollte mal fragen, wie lange ist es okay, meiner Tochter noch eine Flasche zu geben? Sie ist fast 13 Monate alt und bekommt immer noch morgens und vor dem Schlafen ihre Milch (insgesamt ca. 450/500 ml am Tag). Morgens nimmt sie mir so gut wie war nichts ...

von Marygra89 22.10.2018

Frage und Antworten lesen

Welche Nahrungsmenge normal bei PreHA?

Guten Tag, mein Sohn wird Freitag 12 Wochen alt und wiegt 6200 g. Laut der 1/6 Berechnung müsste er ja nun 1000 ml PreHA Nahrung zu sich nehmen. Da er jedoch Abends um 18.30 Uhr die letzte Flasche trinkt und dann bis 1-2 Uhr durch schläft schafft er die Menge so gut wie ...

von JG2012 17.10.2018

Frage und Antworten lesen

Überfordert Pre Nahrung

Sehr geerhter Herr Rpofessor, Meine Tochter ist jetzt bald 10 Wochen alt und ihre Ernährungssituation macht uns Sorgen. Sie hat viel Probleme mit Pupsen und der Verdauung. Manchmal ist es besser, manchmal schlechter. Aufgrund einer früheren OP kann ich nicht stillen. Wir ...

von cora2018 16.10.2018

Frage und Antworten lesen

Wechsel Pre Nahrung

Hallo, kurze Vorgeschichte: Mein Sohn (7,5 Wochen alt) erhält seit 4 Wochen Pre Nahrung zugefüttert zum Stillen, da er nach der Geburt untergewichtig wurde (10% von den 3000 gr Geburtsgewicht bei 52 cm verloren und erst nach mehr als 3 Wochen wieder erreicht. Mit 3,5 Wochen ...

von E. 15.10.2018

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.