Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kindergastroenterologe an der Universitätskinderklinik Rostock

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Januar 2021 ist er an der Universitätskinderklinik Rostock als Spezialist für Kindergastroenterologie und Ernährungsstörungen tätig.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Fragen zu Beikost

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Guten Tag Herr Dr.,

Meine Zwillinge essen momentan 190g Gemüsebrei mit Fisch oder Fleisch oder rein zu Mittag. Sie sind jetzt 8 monate, dann schon die größeren Gläser geben oder? Sind auch stückiger. Wobei sich mein mädchen da letztes mal sehr arg verschluckte

Abend essen sie zusammen 200g abendbrei. Milchbrei der mit Wasser angerührt wird Kinderkeks von Hipp (da sie den zum Anrühren mit PRE oder den aus dem Glas nicht mögen). Dazu dann trotzdem noch Obst? Wenn ja, wie viel Obst. Mittag bekommen sie als Nachspeise auch 8 Teelöffel Obst jeder.

Und kann ich den Nachmittag Brei dann trotzdem schon einführen?

Trotz abendbrei trinken sie auch vorm Bett noch 200ml pre sowie um 6 Uhr morgens 230ml pre und um 9 Uhr morgens 200ml pre.

80ml Wasser ca. noch am Tag?

Passt alles nicht so ganz oder?

Lg

von Annaleeiin am 06.04.2021, 19:22 Uhr

 
 

Antwort auf:

Fragen zu Beikost

Ihr Text scheint ein wenig "diffus" zu sein, Konkrete Fragen enthält er nicht.
- zum Wasser: Das bieten Sie tagsüber immer an, Ihre Kinder können soviel Wasser trinken, wie sie möchten.
- Obst: Damit zurückhalten sein, ggf teilweise durch Gemüse ersetzen.
Sonst scheint das okay zu sein.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 06.04.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Unsicher bei Beikost. Zu viel, zu wenig?

Hallo. Unser Sohn bekommt seit Beginn des 5. Monats Beikost. Der Kinderarzt hatte das ok dazu gegeben. Inzwischen haben wir drei Breimahlzeiten pro Tag. Kürzlich habe ich gelesen, dass im ersten Lebensjahr keine komplette Milchmahlzeit ersetzt werden soll, es hieße ja ...

von Eva984 05.04.2021

Frage und Antworten lesen

Beikost schon ab 3.Monat?

Guten Tag, Gestern waren wir zur U4. Mein Sohn zeigt schon allerlei Zeichen das er bereit ist für beikost. Die Kinderärztin meinte, wie können schon anfangen, da die Zeichen da sind, das er bereit dafür ist. Habe gestern Mittag ein paar Löffel von einem Bio - Karotten Brei ...

von Caro604 24.03.2021

Frage und Antworten lesen

Beikost

Hallo, Meine Tochter erhält seid 6 Wochen Beikost. Gestern hat sie zum ersten mal ein ganzes Glas Gemüse/Kartoffeln geschafft und ich würde jetzt Fleisch dazu nehmen: Sie hat nach dem Gläschen noch unbedingt an die Brust gewollt und auch gut getrunken. Ich habe daher die ...

von E.M.M.A 23.03.2021

Frage und Antworten lesen

Beikostbeginn

Sehr geehrter Herr Professor, Sas Thema beikosteinführung verunsichert mich grad etwas. Meine Tochter war erst mit 8 Monaten beikostreif, da war ich nicht so unsicher. Auf dem beikostseminar sagte man vor kurzem, die beikost einführen wenn alle reifezeichen vorhanden ...

von MamavonLuana 18.03.2021

Frage und Antworten lesen

Überfordert mit Beikosteinführung

Hallo, Zunächst einmal wollte ich sagen, dass ich sehr froh bin, dass es dieses Forum gibt, wo man sich eine Expertenmeinung einholen kann. Vielen Dank! Meine Tochter ist nächste Woche sieben Monate alt, weswegen die Beikosteinführung gerade ein großes Thema bei uns ist. ...

von janinix 15.03.2021

Frage und Antworten lesen

Ist häufiger Stuhlgang nach Beikosteinführung normal?

Hallo, meine Tochter hat vor einer Woche mit 6 1/2 Monaten ihren ersten Brei bekommen. Ich habe mit 40g Kürbis gestartet und weil sie den sehr gern mochte auf 80 g nach 4 Tagen gesteigert. Am Wochenende hat sie dann Pastinake bekommen (110g) und hatte aber danach 7 Mal ...

von Lischn 22.02.2021

Frage und Antworten lesen

Beginn Beikost

Guten Abend, mein Baby 17 Wochen alt ist bereits sehr interessiert am essen ( Sabbert total wenn wir essen, stopft sich die ganze Faust in den Mund) Ist es vllt. Doch etwas zu früh mit Beikost zu beginnen ? Eine weitere Frage hätte ich zu den Glässchen Es gibt kam noch ...

von Sara-Maus 10.02.2021

Frage und Antworten lesen

Beurteilung Beikost

Hallo, unsere Tochter ist 6 Monate alt und erhält derzeit folgende Mahlzeiten: Ca 10 Uhr: Milch aus der Flasche ca 120 ml Ca 13 Uhr: Gemüse Fleisch Brei ca. 160 g Ca 16 Uhr : Milch aus der Flasche ca 50 ml Ca 18:00/18:30 Uhr : Getreide Milch Brei: ca 100 g Ca 19:30 ...

von lasa648 10.02.2021

Frage und Antworten lesen

Beikost variieren

Hallo, Mein kleiner ist aktuell 5 Monate oder 22,5 Wochen alt. Er isst Mittagsbrei und seit 4 Tagen Abendbrei. Er kennt mittlerweile - Karotte - Kürbis - Kartoffel - Rind - Apfel - Banane - Reisflocken - Wildlachs Nun wollte ich weitere Gemüse, verschiedene ...

von Athanasi 09.02.2021

Frage und Antworten lesen

Mehrere Fragen zur Beikost

Hallo, Mein Sohn ist 5 Monate alt, er bekommt aktuell mittags Gläschen und seit 3 Tagen abends angerührten Reisbrei (davon isst er auch schon 140g). Außerdem trinkt er nachts 2 mal, vormittags 1-2 mal und nachmittags und zur Nacht noch einmal Milch. Die Menge ist immer ...

von Athanasi 08.02.2021

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.