Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Extrem harter Stuhl.

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo!
Mein Baby ist 5 Monate und 9 Tage alt. Es hatte starkes Interesse am Essen gezeigt und bekommt daher seit 3 Wochen einen Mittagsbrei,versch. Gemüsesorten und Kartoffel. Meine Tochter isst das wirklich sehr gerne und auch bereits 190 Gramm davon.
Sie hat aber seit Beginn der Beikost sehr selten und sehr harten Stuhl, Krümelig, teilweise kommt es gar nicht raus. Zäpfchen helfen nicht, lockern nicht auf. Der Po ist rot, wund, meine Tochter hat sichtlich Schmerzen.
Der Kinderarzt empfiehlt einen Teelöffel Milchzucker in den Brei.
Was meinen Sie, ist das eine gute Idee?

Darf meine Tochter soviel Wasser trinken wie sie mag?
Sollen wir lieber noch warten bis wir den GOB einführen?

Ansonsten wird sie gestillt.
Liebe Grüße und danke für ihre Arbeit! :-)

von Muschelnudel am 14.07.2021, 21:20 Uhr

 
 

Antwort auf:

Extrem harter Stuhl.

Geben Sie weiter Beikost, da führt kein Weg daran vorbei. Milchzucker ist ein Versuch, wird aber wahrscheinlich nicht ausreichen. Vorübergehend können Sie mit Movicol nachhelfen. In der Regel normalisiert es sich wieder.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 15.07.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.