Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Druchfall durch Beikost?

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Nein, geben Sie karottenbetonte Beikost. Vielleicht hat er einen Infekt. Kartoffelmn werden auch gut vertragen, ebenso wie Bananenbrei.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 21.05.2012

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Stuhlgangveränderung nach Beikost

Unsere Tochter - 6,5 Monate - hat aufgrund einer submukösen Gaumenspalte erst jetzt mit Beikost anfangen können. Die Operation war sehr gut verlaufen, nun gelangt der Brei nicht mehr durch die Nase und das Essen gelingt nun einwandfrei. Bis zur OP haben wir selbstgekochten ...

von rinoa 15.05.2012

Frage und Antworten lesen

Beikostmenge, überfüttern möglich??

Sehr geehrter Prof. Dr. Radke, unser Sohn, der morgen acht Monate alt wird, bekommt seit seinem siebten Lebensmonat Beikost. Mittags isst er überwiegend Gemüse-Kartoffelbrei, mehrmals die Woche mit Fleisch darin. Seit einer Woche bekommt er jetzt auch seine Abendmahlzeit in ...

von Hashomy 14.05.2012

Frage und Antworten lesen

Womit bei Baby mit Blähungen Beikost beginnen? Obst / Gemüse

Sehr geehrter Herr Dr. Radke, meine Tochter wird demnächst 4 Monate und wird voll gestillt. Sie hat die ersten drei Monate fast nur geschrien und schreit nun häufig noch bei der Abendmahlzeit weil sie Blähungen hat. Sie trinkt sehr viel und hat auch schon ordendlich zugelegt. ...

von chocolateJB 14.05.2012

Frage und Antworten lesen

start beikost

Hallo, habe mit beginn der 22. Woche bei meinem sohn mit einigen löffelchen pastinake am samstag begonnen. Er isst sehr gut. Würfe auch mehr als die 6 löffelchen essen. Er ist bvollgestillt und wiegt 8800g. Hat die letzten wochen weniger zugenommen. Für das letzte kilo c.a. 6 ...

von Doktorhase 10.05.2012

Frage und Antworten lesen

Schleimiger Stuhl nach Beikosteinführung

Sehr geehrter Herr Prof. Wirth, Bei der Einführung von Beikost bei meiner 6-Monate alten Tochter haben wir folgendes Problem: Ihr Stuhl wird nur nach der ersten Gabe von Beikost breiig (bei ausschließlichem Stillen ist er ziemlich flüssig), alle weiteren Male nur noch ...

von Lihe 09.05.2012

Frage und Antworten lesen

Schlecht schlafen durch Beikost

Hallo, Hallo, meine Tochter 6 1/2 Monate schläft seit Beginn der Beikost wieder richtig schlecht. Vorher hat SIe so 6 - 8 Stunden nachts geschlafen, dann stillen und wieder 3-4 Stunden. Nun wacht sie alle 1-2 Stunden auf. Sie bekommt mittlerweile seit Mittagsbrei und ...

von Olschi 23.04.2012

Frage und Antworten lesen

zu früh mit der Beikost angefangen?

Hallo, ich bin an Ostern damit angefangen, meinen Sohn (an Ostern 17 Wochen alt) mittags mit Gemüsebrei zu füttern. Ich hab ihn jetzt 4 Monate voll gestillt, er hat sein Geburtsgewicht schon längst verdoppelt und bekommt zurzeit seinen 1. Zahn (das Saugen an der Brust bereitet ...

von nicole2610 16.04.2012

Frage und Antworten lesen

Beikost doch zu früh?

Sehr geehrter Herr Prof. Wirth, da meine Tochter (5 Monate) seit etwa drei Monaten sehr flüssigen, häufigen (etwa 3 – 5 Mal am Tag) sowie schleimigen Stuhl hat und schlecht zunimmt (wiegt jetzt 6150 g), rieten Sie mir, mit der Beikost zu beginnen. Ich habe es nun eine Woche ...

von sternschnuppe_81 10.04.2012

Frage und Antworten lesen

Harter Stuhlgang bei beikosteinführung!

Guten Abend, mein Sohn bekommt seit einer Woche Beikost! Er ist jetz 5 Monate! Habe die ersten beiden Tage möhre gefüttert dadurch wurde der Stuhl fest u da bin ich auf kürbis umgestiegen 2 Tage lang. Hatte jedoch den Eindruck das er davon Bauchweh bekommen hat und hat auch ...

von Fissi 09.04.2012

Frage und Antworten lesen

Beikost und Verdauung

Guten Tag, seit ich den Getreidebrei abends eingeführt hatte, hat mein Sohn selten Stuhlgang und nur unter Weinen gibt er ihn ab. Ich habe nun den Abendbrei seit fast 2 Wochen weggelassen, geändert hat sich nur,l dass der Stuhl etwas weicher ist, häufiger kommt er aber immer ...

von novemberfee 05.04.2012

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.