Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Ernährung von Babys und Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

 

Blutwerte

Sehr geehrter Hr. Prof.,
meine Tochter ist 14 Mo. alt und hat vor 2 Wochen von unserer KIÄ Eisentropfen verordnet bekommen. Den Eisenmangel diagnostizierte sie per Fingerstich aufgrund Hb-Wert 11 und MCV erniedrigt. Ich habe nun aber ein kleines Blutbild machen lassen, da mich die Ferritin-Werte und das Transferrin auch interessiert haben (zumal sie viel eisenreiche Lebensmittel bekommt - der Eisenmangel war mir ehrlich gesagt ein Rätsel und mir ging das dann doch ein wenig zu schnell mit den Tropfen).
Wir haben nun erst in einer Weile wieder Termin...bitte deuten Sie mir vorab, wie diese Werte einzuschätzen sind bzw. ob die Verschiebungen etwas Schlimmes sind...ich muss dazu sagen, die Blutabnahme heute ist erfolgt mit einem starken Schnupfen, aber kein Fieber oder sonstiges...

MVC erniedrigt 71 (75-100)
MCH erniedrigt 23,6 (25,5-31)
Hb normal mit 11,5 (10,5-15)
Stabkernige erhöht 7% (kleiner als 5 normal)
Segmentkernige erniedrigt 29% (50-75)
Lymphozyten erhöht 54% (25-40)
Eisen normal mit 38 (35-155)
Ferritin normal mit 34 (15-150)
Eisenbindung gesamt erhöht: 444 (280-430)
Transferrin normal mit 315 (240-360)

Ich danke Ihnen vielmals,
LG staybee

von staybee am 10.01.2019, 15:16 Uhr

 

Antwort:

Blutwerte

Bis auf das grenzwertige MCV und MCH ist alles normal, ich sehe keinen Eisenmangel. Man muss die Altersnormwerte berücksichtigen.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Stefan Wirth am 10.01.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Welche Blutwerte werden benötigt?

Guten Tag. Ich würde gerne eine kurze Frage stellen. Wenn im Krankenhaus eine Kuhmilchprovokation gemacht wird (Kind, 13 Monate, unter reinem Stillen war früher dauerhaft minimalst Blut im Stuhl, das Blut verschwand völlig mit Beikost, aber seit einiger Zeit ...

von sternchen-12 20.06.2012

Frage und Antworten lesen

Zöliakie Blutwerte

Hallo, unsere Sohn wird in 2 Wochen 1 Jahr alt. Er hat schon immer Probleme mit der Ernährung gehabt. Durchfall seit über einem halben Jahr (nach Einführung der Beikost), die ersten Monate hat er sehr viel gespuckt/erbrochen, ständige Bauchschmerzen, Tage lang nicht ...

von Lisa810 16.01.2012

Frage und Antworten lesen

Die letzten 10 Fragen an Prof. Michael Radke und Prof. Stefan Wirth
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.