Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Bekommt er genug Flüssigkeit? Nächtliche Flaschen

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Guten Tag,

unser Sohn ist 7,5 Monate alt. Er bekommt bereits
einen Gemüse-Fleischbrei zum Mittag (300gr),
einen Getreide-Obst Brei am Nachmittag(200gr),
einen Milch-Getreidebrei am Abend(200gr).
Am Morgen trinkt er etwa 100-200 ml Aptamil 1.
In der Zeit zwischen 22.00-6.00 (Nachts) trinkt er meist 2-3 Flaschen 100-180ml Aptamil 1

Unsere Frage: Wir wollen ihn Nachts nun von der Flasche abgewöhnen? Wie? Er ist hellwach und schläft erst nach der Flasche wieder ein.

Und Am Tag bieten wir ihm Fencheltee/Wasser an. Er schlägt die Flasche weg (Schnabelbecher) Auch ein normales Glas verweigert er...

Haben sie einen Tipp? Er wiegt fast 11 Kg und ist etwa 76 cm groß.... Braucht er die Flaschen noch? Weil er so kräftig ist?

LG und danke Jenny mit Max

von Purzelbär87 am 16.01.2012, 14:38 Uhr

 

Antwort auf:

Bekommt er genug Flüssigkeit? Nächtliche Flaschen

Was auf jeden Fall auffällt, ist das hohe Körpergewicht. Normalerweise sollte Ihr Kind mit einem Jahr erst ca. 10 kg wiegen, es sei denn Sie haben Ihr Kind bis vor kurzem gestillt. Lassen Sie nachts die Milch weg und bieten Sie nur Flüssigkeit an (abgekochtes Wasser, Fencheltee). Besprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt, ob eine Vorstellung in einer Stoffwechselambulanz zweckmäßig wäre. Versuchen Sie auf jeden Fall, die Kalorienzufuhr zu reduzieren.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 16.01.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Flüssigkeit Beikost

mein Sohn 20 wochen bekommt mittag ein gläschen(125g) Blumenkohl/Kürbis,habe ihm hinterher immer noch seine Flasche gegeben(150ml),die er auch getrunken hat.unser KA meinte jetzt aber ich solle die milch mit Kamillentee nach und nach verdünnen,da es sonst mittags zuviel ...

von Yvonne32 11.01.2012

Frage und Antworten lesen

Flüssigkeit erhöhen bei festem Stuhl ohne Nährstoffverlust

Hallo, meine Tochter (fast 4 Monate) trinkt pre Milch (Hipp Combiotik). Zeitweise hat sie festen Stuhl, den sie nicht herausbekommt. Deshalb haben wir ihr Milchzucker gegeben, und es kalppte alles wunderbar. Der Kinderarzt sagte nun, ich soll es mit mehr Flüssigkeit ...

von Lumbertin2424 11.01.2012

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.