Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

baby 5 monate nimmt kaum zu

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Hallo Herr Dr. Radke,

Meine Tochter heute genau 5 monate nimmt nicht richtig zu. Sie war ein schreibaby und hat dank blockaden nicht mehr richtig trinken können und deshalb über einen Monat nicht an Gewicht zugelegt. Das war vor eineinhalb Monaten. Jetzt bekommt sie die Flasche und trinkt pro Tag maximal 800ml pre ha milch. Brei isst sie nur selten... Meine Kia meinte ich würde ihr zu wenig geben, kann aber nicht sein weil immer ein Rest in der Flasche bleibt...
Sie wiegt 5050g. Ich weiß das ist laut Norm zu wenig, aber kann es sein dass ihr das ausreicht? Sie ist glücklich und zufrieden sonst und auch sonst bei bester Gesundheit und Entwicklung. Ich war so und der Papa sich, also untergewichtig... Veranlagung?
Ich Weiß mir keinen Rat mehr.

Danke um voraus

von idefix am 21.01.2013, 20:20 Uhr

 
 

Antwort auf:

baby 5 monate nimmt kaum zu

Aus Ihrer Schilderung kann ich keinen Grund zur Sorge ablesen. Solange Ihr Kind "glücklich und zufrieden" ist, wie Sie schreiben, ist alles okay. Besonders dann, wenn es - wie Sie richtig schreiben - einen Bezug zur Entwicklung von Ihnen als Mutter bzw. auch zum Vater gibt. Man spricht in diesen Fällen von einer wahrscheinlich vorliegenden konstitutionellen Entwicklungsverzögerung (das Gewichtsgedeihen betreffend). Das hat mit Krankheit nichts zu tun. Bleiben Sie gelassen, geben Sie Ihrem Kind weiter die genannte Nahrung - Ihr Kind nimmt Ihnen soviel ab, wie es braucht.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 22.01.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Probleme beim Stuhlgang bei 5 monate altes baby

Hallo, meine Tochter 5 monate alt ( stillt voll ) hat seit 4 Tagen Probleme beim Stuhlgang. Sie hat regelmaessig Blaehungen aber der Stuhlgang kommt nicht. Der Bauch ist sehr hart. Ich habe es 2 mal auf die alte Version ausprobiert und mit öl und seife versucht danach kam ...

von huris85 18.12.2012

Frage und Antworten lesen

Magen Darm Virus - wie lange bei 5 Monate alten Baby

Hallo, mein Sohn ist heute 5 Monate, seit 14 Tagen hat er Durchfall. Anfangs bis ca. vor 4 Tagen grünlich. Die Ärztin hat getestet, keine Novo oder Rotaviren. Sie meinte der Durchfall müßte jetzt langsam zurück gehen.Er hat Mutaflor bekommen. Wie lange darf so ein Durchfall ...

von Mandy1903 20.09.2012

Frage und Antworten lesen

Kann ich meinem Baby 5 Monate Schmelzflocken geben?

Ich füttere jetzt seit mehreren Tagen meinem 5 Monate alten Baby mittags Brei. Jetzt ißt er ca. 140 gramm Gemüsebrei und dazu ca. 170 ml Fertigmilch. Auf dem Tag gerechnet ca. 800 -900 ml Fertigmilch. Kann ich meinem Sohn jetzt schon Kölln Schmelzflocken (ab dem 4. Monat) ...

von Baby2012Maslinica 09.08.2012

Frage und Antworten lesen

Wieviele Mahlzeiten bei 5 Monaten alten Baby?

Hallo, meine Tochter ist 5 Monate alt und bekommt so 4 Mahlzeiten am Tag, weiß aber nicht ob das zu wenig ist? Sie ist ein kräftiges Mädchen. Bekommt morgens zwischen 6.30 Uhr - 7.00 Uhr 240 ml 1 er Milch dann so gegen 10.30-11.00 Uhr 1 Glas 190g Gemüsebrei mit etwas ...

von line2011 08.02.2012

Frage und Antworten lesen

Movicol Junior schon für 5 Monate altes Baby?

Guten Abend, meine Tochter ist knapp 5 Monate alt und hat schon von Beginn an Probleme mit Verstopfung. Von alleine kommt sehr selten etwas, meist helfe ich nach 3 oder 4 Tagen mit dem Finger oder Kümmelzäpfchen nach. Mehrere Kinderärzte und der Osteopath konnten nicht ...

von Reiskörnchen2011 01.09.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.