Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

An was liegt das komische Trinkverhalten meines Sohnes?

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo Herr Prof,

mein Sohn jetzt 12 Wochen alt hat seit 1 Woche ein Problem mit dem Trinken. Die Problematik ergibt sich so:

Er trank immer alle 4 Stunden 170 ml Aptamil Comfort (gegen Blähungen und Verstopfung) seit ca. 1 Woche nicht mehr... Jetzt ist es so dass er nur noch zwischen 100 und 130 ml bzw auch mal weniger (80ml heute früh nach 7 Std. schlaf) trinkt. Jetzt kommt er mit weniger Nahrung sogar längere Stunden aus (5-6) ist das Normal? Dann kommt hinzu dass er wenn ich ihm die Flasche gebe trinkt und nach ca. 10 Min. fängt er an viel Luft zu schlucken dann setzt ich die Flasche ab und er fängt an zu schreien und sich zu winden und zu strecken weil er irgendwie Schmerzen im Bauch hat. Dann wars das mit dem Fläschchen.. Wenn ich dann eine Pause mache und ihn aufstoßen lasse (das die Luft die ihm bestimmt wehtut rauskommt) und es dann nochmals versuche ihm die Flasche zu geben will er nix mehr.... Nach ca. 1-1,5 stunden wenn ich ihm Fencheltee anbiete den trinkt er aber dann schon??? Für mich eine sehr komische Situation weil ich das ja nicht so gewohnt bin... mache ich beim Flasche geben etwas falsch oder an was liegt dass das er nicht mehr richtig trinkt. Er sabbert jetzt auch mehr und steckt seine Fäustchen in den Mund und streckt immer die Zunge raus bzw. nuckelt daran an seiner Faust (bedeutet doch eigentlich das er Hunger hat oder?) ??? Was kann ich tun?
War gestern mit ihm beim Ultraschall weil ich den Bauch abklären wollte da ist aber gottseidank ausser Luft nix zu sehen. Hinzu kommt auch noch dass er nicht mehr jeden Tag Stuhlgang hat und er auch beim Trinken versucht zu drücken aber da kommt nix.. Wenn er dann stuhlgang hat ist er flüssig nicht fest, habe schon mit Milchzucker probiert mag er aber nicht ist ihm wahrscheinlich zu süß, auf jeden Fall funktioniert es nicht.
LG

von Chanel13 am 11.04.2013, 10:19 Uhr

 
 

Antwort auf:

An was liegt das komische Trinkverhalten meines Sohnes?

Er hat in der Vergangenheit sehr viel bekommen. Mit drei Monaten ist die normale angemessene Tagesmenge 680 bis 750 g in 4 oder 5 Mahlzeiten. Da läge er mit 5 x 130-140 g durchaus drin. Prüfen Sie auch die Saugerlochgröße.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 11.04.2013

Antwort auf:

An was liegt das komische Trinkverhalten meines Sohnes?

Dankeschön :-)

von Chanel13 am 11.04.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

nächtliches trinkverhalten 9 monate altes kind

sehr geehrte herren professor dr. wirth und dr. radke, nur eine kurze frage zur ernährung unseres morgen 9 monate alten sohnes. unser sohn ist eigentlich ein "guter esser", zwar lässt er sich leicht ablenken, doch probiert und isst er fast alles mit begeisterung. er ist mit ...

von baby0712 01.04.2013

Frage und Antworten lesen

Trinkverhalten Baby 6 Monate

Sehr geehrter Herr Dr.! Mein Sohn ist bereits 6,5 Monate alt und bekommt zu Mittag und zum Abendessen einen Brei (Gemüse-(Fleisch) zu Mittag und Obst bzw. Getreide-Milch Brei abends). Zusätzlich trinkt er den ganzen Tag inkl. nächtens 4 Fläschchen Pre Milch a 230 ml. Mein ...

von mattias 25.09.2012

Frage und Antworten lesen

unruhige nächte wie kann ich das trinkverhalten ändern?

hallo, meine tochter ist drei monate alt,tagsüber ißt sie pro mahlzeit zwischen 80 und 100ml.um 20 uhr schläft sie und wacht um 1.30uhr auf trinkt dann 140ml genauso um 4.30uhr dies hat dann zur folge das sie bauchkrämpfe bekommt.schlafen tut sie aber morgens dann bis ...

von oliris 28.08.2012

Frage und Antworten lesen

Einige Fragen zum Trinkverhalten vom Neugeborenen

Guten Tag. Meine Frage ist, ob es normal ist, dass ein zweieinhalb Wochen altes Neugeborenes (bei Geburt 4500gr) eine Trinkmenge von 6x165ml Pre hat? Habe Angst ihn zu überfütter, bzw. erkenne ich noch kein eindeutiges Hunger- bzw. Sättigungsgefühl. Heute hat er z.b. 2 Std. ...

von Johanna 20.08.2012

Frage und Antworten lesen

Re: Verdauungsprobleme und Schlafprobleme / Schlechtes Trinkverhalten

So nun kürzer ;-) Seit letztem Mittwoch gebe ich als Getreidebrei Hafer-Dinkel-Schmelzflocken (davor Reisflocken) und genau seit der Nacht zum Donnerstag schläft unsere Tochter (9 Monate) sehr schlecht, wird zwischen 0 und 2 Uhr für mind. 1 Std. wach, windet sich, jammert, ...

von LeaSchweiger 13.08.2012

Frage und Antworten lesen

Verdauungsprobleme und Schlafprobleme / Schlechtes Trinkverhalten

Hallo Herr Professor Radke, erst einmal vielen Dank für die Möglichkeit, hier Fragen zu stellen! Unsere Tochter wird am 15.8. neun Monate alt... Sie wurde bis zum 5. Monat nach Bedarf gestillt; seit dem 5. Monat bekommt sie mittags ein Gemüse/Fleisch/Kartoffel-Gläschen. ...

von LeaSchweiger 13.08.2012

Frage und Antworten lesen

komisches Trinkverhalten

hallo und zwar habe ich das Gefühl das meine Tochter Leonie ein komisches trinkverhalten hat. Leonie ist am 23.10. 4 monate geworden. Sie bekommt die 1er milch und abends Brei. Mit dem brei habe ich null Probleme den Löffelt sie weg und trinkt danach noch etwas Milch. Aber ...

von Samy82 06.10.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.