Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

6 Monate alt und Beikost

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo,

mein Sohn ist 6 Monate alt und bekommt
Früh 240 ml Pre
Mittags 190 g Gemüse Kartoffel /Fleisch od. Fisch -Brei und bisschen Obst
Nachmittags 240ml Pre
Abends 190g Milchbrei
Vor dem Schlafen 240ml Pre

Nun hatte ich ihm auch schonmal nachmittags Getreide Obst Brei gegeben nur ist es so, dass er außer seiner Milch vielleicht 20ml Tee oder Wasser mit Saft gemischt trinkt.

Was soll ich da weiter machen den Getreide Obst Brei erstmal nicht geben bis er trinkt oder trotzdem geben. Er hat auch im Moment immer wieder mal Verstopfung und weint :-/
Ist sein Essensplan so ok?

Liebe Grüße,

Jacky

von jackyh1987 am 21.02.2013, 09:15 Uhr

 
 

Antwort auf:

6 Monate alt und Beikost

Es ist jetzt bei zunehmendem Alter langsam zuviel Milch, auch Pre-Nahrung muss nicht sein. Es reicht eine (bis maximal 2) Milchnahrungen und dreimal Beikost.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 21.02.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Baby 6,5 Monate starke Blähungen nach Beikoststart

Guten Tag, Meine Tochter 6,5 Monate hat seit Breistart (mittags 2-4 Teelöffel) am 19.09. wieder starke schlecht riechende Blähungen und einen richtig dicken Luftbauch. Sie hatte schon die 3monatskoliken durchgemacht... Sie wird vollgestillt. Vor Breistart hat sie 3-5x ...

von Schokoamicelli 13.10.2011

Frage und Antworten lesen

Neocate Beikost

Hallo, mein Sohn 6Monate bekommt Neocate infant. Jetzt wollte ich mal fragen nachdem er nachdem wir Beikost einführen sehr oft Bauchweh hat. Kann es sein dass der Darm es bisher sehr "bequem" hatte und nicht zuviel verdauen musste und daher die Beschwerden kommen? Danke für ...

von alexandra2412 22.01.2013

Frage und Antworten lesen

beikost

hallo , hab da ma so ne Frage mein kleiner 5 monate bekommt beikost mittags und abends event. getreidebrei und insgesammt sind das 5 mahlzeiten mit seiner milch gerechnet er fängt mom an wieder um 1 uhr nachts milch zu wollen er bekommt pre milch combiotik hipp so ist das denn ...

von efeu 17.01.2013

Frage und Antworten lesen

Beikoststart Frühchen

Hallo Prof Dr Wirth! Meine Zwillinge kamen am 25.7 bei 32+3 zur Welt und ich wollte jetzt mit Beikost starten. Nach ET wären sie jetzt genau 4 Monate alt, dann sollte das Verdauungssystem doch soweit sein?! Wenn ich Beikost selber zubereite, gebe ich schon bei nur Gemüse Öl ...

von wilma1077 17.01.2013

Frage und Antworten lesen

Blähungen nach Beikoststart

Hallo, Mein Sohn (5 Monate) bekommt seit 2 Wochen mittags Beikost. Angefangen haben wir mit Pastinake pur, die er gut vertragen hat, nach einer Woche haben wir mit Pastinake-Kartoffel weitergmacht, das er jetzt 3 Tage lang bekommen hat. Seitdem die Kartoffel dazu kam, wacht er ...

von natamie 16.01.2013

Frage und Antworten lesen

Beikoststart

Hallo, Ich habe mit meiner tochter, 23 Wochen, folgendes Problem. Wir haben bereits vor 3 Wochen mit der Beikost angefangen, Kürbis weil sie allergiegefährdet ist...dies ging 2-3 Tage gut dann fing sie an nachts unruhig zu schlafen und hatte auch Blähungen...dachte mir ...

von sourisimi 07.01.2013

Frage und Antworten lesen

Beikost und Stuhlprobleme

Hallo ich habe vor ca. 3 Wochen mit der Beikost angefangen, meine Tochter ist morgen 26 Wochen alt, ich habe ihr erst Pastinke gegeben 7 Tage dann Kürbis 7 Tage, als ich ihr dann Karotte das erste mal gegeben habe hatte sie zimlich schwierigkeiten mit dem Stuhlgang, hab ihr dan ...

von rina_79 19.12.2012

Frage und Antworten lesen

Beikoststart

Unser Sohn ist 20 Wochen alt und schon seit längerem an unserem Essen interessiert. Ich habe gestern mit der Beikost begonnen, ich habe selber gekocht "Kürbis", habe es portionsweise in Eiswürfelbehälter eingefroren. Er hat gestern 2 Eiswürfel gegessen heute 3 er würde auch ...

von Verena1979 18.12.2012

Frage und Antworten lesen

Wie die Ernährung langsam von MuMi auf Beikost umstellen?

Hallo, ich bin ziemlich verzweifelt. Ich hoffe, dass ich hier Hilfe bekommen kann. Meine kl. Tochter ist jetzt 7 Monate alt. Sie wurde voll gestillt. Meistens gegen 1 Uhr, 9 Uhr, 13 Uhr und 17:30 Uhr. Dann habe ich vor etwa 7 Wochen angefangen ihr einen MIttagsbrei zu geben. ...

von MamaKathy 27.11.2012

Frage und Antworten lesen

Reflux und stückige Beikost

Sehr geehrter Herr Prof. Radke, Meine Tochter (11 Monate) hat noch immer Reflux. Eine Impedanzmessung im 10. Monat ergab 72 Refluxepisoden in 24 Stunden und leicht erhöhte Clearance-Zeiten. Leider habe ich nicht den Eindruck, dass der Reflux inzwischen besser geworden ist, ...

von Lihe 29.10.2012

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.