Dr. med. Ludger Nohr

Verhalten bei Geschenken

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

Verhalten bei Geschenken

Hallo,
der Unterschied der Situationen ist, dass Ihre Tochter in die eine Situation (Geschenk) gebracht wird, die andere (Plastilin) aber selbst kreiert und gestaltet. Man könnte sagen, dass die Überraschung sie in dem Moment überfordert, emotional und auch vom erwarteten Verhalten. Es wird Dank oder Freude erwartet und das scheint Ihr Kind als "fremdbestimmt" zu erleben, zumindest als nicht von ihr entschieden und somit verunsichernd. Das ist oft verbunden mit einer Unsicherheit im Selbsterleben, was ja in diesem Alter noch häufig ist.
Das bedeutet, dass sich das mit der Zeit und wachsendem Selbst-Vertrauen ändern wird. Es ist aber hilfreich, das Verhalten für den Moment zu akzeptieren und das erwachsene Verhalten darauf einzustellen. Überraschungen sind jetzt noch zu sehr verunsichernd aber Vorfreude ist ja auch was Besonderes.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 07.04.2020

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.