Dr. med. Ludger Nohr

Die psychische Entwicklung von Babys
und Kindern besser verstehen

Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

Trennung-Angst nehmen

Liebe Inge,
die Gesprächsführung ergibt sich aus vielen Punkten. Was wissen/ahnen Ihre Kinder schon, wie sind sie an die beiden Eltern gebunden, was wird sich tatsächlich ändern usw.?
Aus dem was Sie schreiben, würde ich auch auf die positiven Seiten dieser Trennung eingehen, also auf das, was bleibt. Da haben Sie ja gute Bedingungen und die Kinder wenig veränderten Kontakt zu beiden.
Und dann sollten Sie die gestellten Fragen altersgerecht und so ehrlich wie möglich beantworten. D.h. wahrnehmen, was die Kinder wirklich wissen wollen. Vielleicht auch erst mal gar nichts, dann werden die Fragen mit der Zeit kommen. Seien Sie offen für die Fragen, weil Sie daran erkennen, was für die Kinder wirklich wichtig ist.
Alles Gute dabei.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. Ludger Nohr am 08.01.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.