Dr. med. Ludger Nohr

Schwierige Gruppensituation Kleinkind

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

Schwierige Gruppensituation Kleinkind

Liebe Lito,
was Sie machen scheint mir ganz richtig zu sein. Ihre Tochter begleiten, stützen, ermutigen und nicht entwerten. Sie braucht länger um ausreichend Vertrauen in die anderen zu haben, dass sie sich einbringen kann. Das ist nicht ungewöhnlich, gerade die vorsichtigen Kinder zeigen häufig besondere Sensibilitäten und Fähigkeiten, aber sie brauchen halt mehr Zeit und wohl auch mehr Ruhe.
Akzeptieren Sie das und machen deutli ch, dass das kein Mangel-Verhalten ist, sondern eine Möglichkeit, in Kontakt zu gehen. Denn die Verzweiflung kommt auch aus der Sorge, auch Ihren Vorstellungen und Ansprüchen nicht zu genügen. Selbstwertgefühl wächst gerade mit Erfolgserlebnissen, auch wenn sie etwas dauern.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 28.11.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.