Dr. med. Ludger Nohr

Schreien am Tisch

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

 

Schreien am Tisch

Tut mir leid...Ich habe noch einen Vorfall, welches ich Sie da fragen wollte...aber meine Zeichen haben in der vorherigen Nachricht nicht mehr ausgereicht.

Vor zwei Tagen wollten wir zusammen am Familientisch Abendessen...Manchmal klappt's besser, wenn auch mein Mann dabei ist (sie mag es, wenn mehrere am Tisch sitzen). Aber da hat sie geschrien und geweint, wie am Spieß (ich weiß, die drei Backenzähne, die durchbrechen sind fieß, vllt auch etwas damit zu tun!? Hat sonst sich nie so verhalten).Sie saß vor dem Teller und hat nur geschrien/geweint.Mein Mann und ich haben weitergeggessen in der Hoffnung,dass sie sich beruhigt (hat sich nicht richtig angefühlt und ich denke bis heute daran), aber sie hat bis zum Schluss (als wir sie vom Hochstuhl genommen haben) geweint. Wie wäre es richtig gewesen? Alle das Essen abbrechen?
Wir haben sie auch nicht zum Essen aufgefordert. Einfach ruhig geblieben und weiter gegessen.

von Frau Jimmy am 28.11.2019, 12:33 Uhr

 

Antwort:

Schreien am Tisch

In der Regel schreien Kinder ja nicht ohne Grund. Wenn es da ein Leid gibt, Schmerzen o.ä., dann würde ich sie auf den Arm nehmen und versuchen, sie zu beruhigen. Sie in einer solchen Situation zu ignorieren oder "sitzen zu lassen", ist nicht gut für die Beziehung. Der andere kann weiteressen oder mithelfen, wie es am besten passt. Sie scheinen die Sorge zu haben, sie da zu sehr zu verwöhnen oder auf "Motzigkeit" reinzufallen. Das kann man aber in der Regel unterscheiden und dementspechend handeln.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. Ludger Nohr am 28.11.2019

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.