Dr. med. Ludger Nohr

Schlafverhalten

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

Schlafverhalten

Hallo,
dazu lässt sich ohne Begleitinformationen wenig sagen. Es wäre schon wichtig zu wissen wie die Tage Ihres Sohnes aussehen, was sich gerade verändert, ihn beschäftigt, was sich in der Familie tut und in der Kita usw..
Auch Kinder nutzen den Schlaf um Tagesreste und -eindrücke zu verarbeiten. Wenn das Beschriebene so regelmäßig passiert, scheint etwas Alltägliches ihn zu beschäftigen, was für Erwachsene evtl. nur schwer erkennbar ist.
Wenn da für Sie nichts sichtbar ist, dann können Sie ihm nur über diese Phase verhelfen. Dazu braucht er eine Bezugsperson, auch wenn er manchmal so abweisend reagiert. Besonders wenn die Kinder nicht wach werden, sind ihre Regulationsmöglichkeiten gering. Außerdem besteht auch in diesem Alter ein deutliches Missverhältnis von Eindrücken und Verarbeitungsmöglichkeiten. Aber vielleicht wird ja klarer, was für ihn so besorgniserregend ist und lässt sich beeinflussen.
Viel Erfolg und Geduld.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 28.11.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.