Dr. med. Ludger Nohr

Einseitiges Robben - mit 10,5 Mon. nicht krabbeln & sitzen!

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

 

Einseitiges Robben - mit 10,5 Mon. nicht krabbeln & sitzen!

Hallo Dr. Nohr,
mein Sohn ist 46 Wochen (10 Mon, 3 W.) alt. Seit geraumer Zeit robbt er - das jedoch einseitig, sprich, er benutzt dabei zwar beide Unterarme, jedoch nur das linke Bein, das rechte schleift er nach oben angewinkelt mit. Er krabbelt nicht & Sitzen kann er auch noch nicht selbstständig. Er ist zwar ständig in der Gartenzwerg-Liegeposition, dreht sich dann aber rasch wieder auf den Bauch. Wenn man ihn hinsetzt, dann sitzt er, kippt aber irgendwann um, wenn man ihn nicht stabilisiert. Das tun wir aber natürlich nicht, da er das selbst machen soll. Mit Hilfe zieht er sich auch hoch & steht dabei sehr stramm!

Bislang habe ich mir darüber noch keine Gedanken gemacht, dachte, er ist halt momentan mit anderen Dingen beschäftigt. Doch mittlerweile sprechen mich die anderen Leute an & meinen, es wäre nicht „normal“. „Er müsste längst alleine Sitzen können & so langsam auch krabbeln. Dann noch das einseitige Robben. Da stimmt doch was nicht.“

Ich habe mir nie was aus den Aussagen „mein Kind kann schon dies & das...“ & was „normal“ & „nicht normal“ ist, gemacht. Aber man wird teilweise sehr verunsichert. Unsere U6 ist erst Ende August. Bis dahin würde ich doch gerne wissen, ob ich etwas tun kann oder einfach nur hören, dass alles in Ordnung ist...?!

Vielen lieben Dank im Voraus!
Sonnige Grüße,
Anna

von Annschie am 31.07.2018, 11:03 Uhr

 

Antwort:

Einseitiges Robben - mit 10,5 Mon. nicht krabbeln & sitzen!

Liebe Anna,
die motorische Entwicklung hat weite Grenzen. Einbeiniges Robben ist häufig, sitzen unwichtig und krabbeln wird immer wieder übersprungen. Sie sehen, die Entwicklung kann sehr variantenreich verlaufen. Was Sie tun können ist, ihn aus der Bauchlage selbst machen zu lassen. Das ist die Position, aus der die nächsten Schritte gemacht werden. Und wenn bisher alles OK war, können Sie in Ruhe auf die U6 warten.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 01.08.2018

Antwort:

Einseitiges Robben - mit 10,5 Mon. nicht krabbeln & sitzen!

Ich bin zwar kein Experte, aber ich denke, dein Kind hat noch Zeit. Von einer bekannten die kleine hat die Bauchlage so sehr gehasst, das hat ewig gedauert, bis sie sich da zurecht gefunden hat. Ich glaube so mit einem Jahr ging es dann. Aber richtig gekrabbelt ist sie nie. Mein kleiner fing mit 7,5 Monaten das krabbeln an. Frei Stehen kurz danach. Alle meinten, er läuft gleich los. Und das hat er aber jetzt erst begonnen. Mit 13,5 Monaten. Ist zwar nicht spät, aber vom krabbeln und stehen bis zum laufen ist auch eine ganz schön lange Zeit vergangen. Mach dir keine Gedanken. Alles zu seiner Zeit.

von Jenyx am 31.07.2018

Antwort:

Einseitiges Robben - mit 10,5 Mon. nicht krabbeln & sitzen!

Besten Dank für die Antworten! Das hilft mir wirklich weiter & stärkt mich in meiner Meinung!

Alles Gute!

von Annschie am 02.08.2018

Antwort:

Einseitiges Robben - mit 10,5 Mon. nicht krabbeln & sitzen!

Es gibt ja den Spruch, das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht. Find ich sehr passend.

von Flowermama am 10.08.2018

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.