Dr. med. Helmut Mallmann

Geburtsreif?!

Antwort von Dr. med. Helmut Mallmann

Frage:

Guten Tag Dr. Mallmann,
Ich soll ja Mittwoch eingeleitet werden. Heute war ich zur akupunktur bei der hebamme. Gleichzeitig hat sie ein ctg geschrieben. Hier waren übungswehen zu sehen (hab ich aber öfters). Daher hat sie nach dem muttermund geschaut. Der war weich und etwas mehr als 1 Finger durchlässig. Der cervix sei komplett verstrichen. Nur der Kopf des Babys sei noch beweglich. Die Ärzte meinten eigentlich, dass sie schon tief im Becken sitzt.

Kann ich damit hoffen, dass sich meine kleine von selbst auf den weg macht oder kann man mit dem befund theoretisch noch tage herumlaufen? Kann sie wieder aus dem Becken nach oben gewandert sein? Denn eigentlich hieß es, sie läge si tief, dass ich keine Angst wegen der Nabelschnur haben müsste, wenn die blase platzt.

von Ares22, 37. SSW   am 12.08.2022, 14:52 Uhr

 

Antwort auf:

Geburtsreif?!

Der Gebärmutterhalsbefund hört sich gut an. Wie das Kind ins Becken drückt kann sich immer einmal ändern. Das es bei den ersten 2 bis 3 Schwangerschaften zu einem Nabelschnurvorfall kommt ist extrem selten.

Bleiben Sie ruhig !!

Ich drücke Ihnen die Daumen !!

Gruß Dr. Mallmann

von Dr. med. Helmut Mallmann am 12.08.2022

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.