Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

zähneknirschen

Antwort von Katrin Simon

Frage:

hallo, mein kleiner hat jetzt 6 zähne. die 4 oben sind teilweise erst wenig heraussen. seit 2 tagen fällt mir auf dass er zum aneinanderreiben anfängt, was echt furchtbar klingt. wie wenn er sand reiben täte. ich hoffe dass ihm die neuen zähne nicht gleich abbrechen. ist das schädlich? was kann ich dagegen tun?

2. er ist jetzt fast genau 8 monate und eigentlich durch mich allergiegefährdet. habe ihm aber wegen der zähne brotrinde zu essen gegeben. das mache ich seit ca. 1 woche. hab aber keine reaktion bemerkt. hätte ich das schon was bemerkt?
christina

von christina30 am 28.04.2004, 20:40 Uhr

 

Antwort auf:

zähneknirschen

Liebe Christina,
richtig, das Zähneknirschen ist vorübergehend... Erst wenn die Zähne alle vollkommen draussen sind und das Knirschen nicht nachläßt,sollten Sie Ihren Zahnarzt ansprechen. Denn nächtliches Zähneknirschen kann zu Verspannungen im Kieferbereich; fortlaufend zu Kopfschmerz führen und vor allem die Zahnstruktur schädigen. Dann ist eine nächtliche Zahnleiste notwendig, die die Zähne schützt.

Da der kleine Mann nun schon die Brotrinde verputzt hat und nicht reagiert hat, kann er diese in Zukunft weiteressen, da er schon mit einem potentiellen Allergen konfrontriert worden ist.
Alternativ beim Zahnen kann auch Karotte, Gurke, Kohlrabi oder Veilchenwurzel ( Apotheke) gereicht werden.

von Katrin Simon am 30.04.2004

Antwort auf:

zähneknirschen

Hallo Christina,

das mit dem Zähneknirchen ist NORMAL, hat mir mein Zahnarzt gesagt. Die Kleinen reiben sich damit quasi die Zähnchen frei, außerdem juckt das Zahnfleisch wohl, das lindert auch ein bisschen.
Ich werde immer wahnsinnig, wenn meine Tochter (18Mon.) das macht... aber wenn es ihr gut tut.
Wenn die besagten Zähnchen komplett durch sind, läßt es kurze Zeit (bis zum nächsten Zahn) nach. Du wirst sehen.

Zur Allergie kann ich leider nicht´s sagen, aber ich denke schon, das Du dann schon etwas bemerkt hättest.

Liebe Grüße,

Nicole & Angelina

von AngieMama am 28.04.2004

Anzeige

Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiete:
Bei übermäßiger Gasbildung und Gasan­samm­lung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastro­intestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungs­gefühl im Ober­bauch; zur sympto­matischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vor­bereitung diagnostischer Unter­suchungen im Bauch­bereich zur Reduzierung von Gas­schatten (Sonographie, Röntgen); als Sofort­maßnahme bei Ver­schlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise:
Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Pack­ungs­beilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apo­theker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutsch­land
Stand: 07/2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.