Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

wund....

Antwort von Katrin Simon

Frage:

Hallo,muss mich heute wieder mal melden,meine Tochter ist seit gut einer Woche Wund an der Mumu,behandle seitdem mit Multilind,aber ich glaub es schlägt nicht an,es vermehrt sich eher,ich windel jetzt fast alle 2 stunden,wasche sie mit waschlappen,föne trocken und creme wieder ein.heute nun habe ich die dicke penaten-creme drauf gemacht. Ist das gut? Oder was kann man noch dagegen tun? Nackt kann ich sie ja auch nicht den ganzen tag lassen.besten dank

von Linasmama am 15.06.2004, 21:43 Uhr

 

Antwort auf:

wund....

Liebe Linasmama,
ich vermute ein Soor steckt hinter dem Wundsein. Multilind ist schon ein Medikament gegen den Soor; allerdings zu schwach in der Dosierung,wenn er sehr hartnäckig ist. Daher hilft nur der Weg zum Arzt, der eine konzentriertere Creme verschreiben sollte.
Alle anderen Maßnahmen sind ganz prima, die Du durchführst. Bitte weiter so. Und mit der richtigen Creme wirds bestimmt bald wieder gut.

Viele Grüße von Katrin

von Katrin Simon am 17.06.2004

Antwort auf:

wund....

Hallo Linasmama,

bist Du auch Linasmam04??? Dann habe ich Dir eben schonmal geantwortet wegen der Lauflernschuhe... wenn nicht, antworte ich hier trotzdem *g*

Das haben wir auch manchmal. Wenn unsere "Mumu" (so nennen wir sie auch) wund ist, benutze ich immer eine vom KiA verschriebene Zinksalbe. Es handelt sich um die "Infecto Soor" Zinksalbe. Die ist super... abends ganz dünn aufgetragen, morgens weg. Einfach Klasse, frag mal bei Deinem Doc nach, die Creme ist Verschreibungspflichtig, leider.

Gute Besserung,

Nicole & Angelina

von AngieMama am 15.06.2004

Antwort auf:

wund....

Wund an der "Mumu"? Wo soll denn das sein?

von Jana am 16.06.2004

Antwort auf:

wund....

Hallo,

laß auf jeden Fall das Fönen weg. Das schadet mehr, als du gutes tust.

In Penaten-Creme ist auch Zink enthalten. Creme aber max. 3-4 Tage, weil die Haut ja nicht richtig unter der Schicht atmen kann.

Ein Sitzbad mit sehr starkem schwarzen Tee oder Calendula-Blüten sollen auch gut helfen.

LG
Nici

von honihoni am 16.06.2004

Antwort:

wund....@Jana

Ganz schön "einfallslos" ;-)

Das ist die "Scheide" bei unseren Töchtern....
bei Söhnen nennt man das auch manchmal Schniepel oder Pipimann in diesem Alter.

Später werden wir unsere MUMU auch Scheide nennen!

Gruß, Nicole & Angelina (19 1/2 Mon.)

von AngieMama am 17.06.2004

Antwort:

wund....@Jana

Wie bitte? Bei Söhnen nennt man die "Scheide" (oder Mumu, wie Du zu sagen pflegst) Schniepel oder Pipimann?

von Jana am 17.06.2004

Antwort:

wund....@Jana

Vergiß es einfach, entweder willst Du es nicht verstehen, oder Du verstehst es nicht.

Lustig machen mußt Du Dich nicht darüber ;-)

von AngieMama am 17.06.2004

Antwort:

wund....@Jana

Na, wenn Du Dich so merkwürdig ausdrückst, ich zitiere: " bei Söhnen nennt man das (die Scheide) auch manchmal Schniepel oder Pipimann" ....

von Jana am 17.06.2004

Antwort auf:

wund....

stillst du?...


..wenn ja dann achte auf die sachen die du ißt bzw. trinkst.
ich habe z.b. mit kirschsaft das problem des wunden po´s bzw. der wunden mumu meiner tochter.
muttermilch auf den po hilft auch...

gruß marie 21 + hannah 4 wochen

von mariiie am 22.06.2004

Anzeige

Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiete:
Bei übermäßiger Gasbildung und Gasan­samm­lung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastro­intestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungs­gefühl im Ober­bauch; zur sympto­matischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vor­bereitung diagnostischer Unter­suchungen im Bauch­bereich zur Reduzierung von Gas­schatten (Sonographie, Röntgen); als Sofort­maßnahme bei Ver­schlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise:
Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Pack­ungs­beilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apo­theker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutsch­land
Stand: 07/2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.