Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

Ernährung

Antwort von Katrin Simon

Frage:

Hallo,
mein sohn ist heute also den 25.03 3 monate geworden als Nahrung erhält er Milumil 1 , er will nur leider keine 3 - 4 std. bis zur nächsten Nahrung durchhalten und das seit geburt...
Meine Frge wäre nun ob man schon auf Milumil 2 umstellen kann ?

von Meli R. am 25.06.2003, 22:54 Uhr

 

Antwort auf:

Ernährung

Liebe Meli,
Lio hat Recht. Füttern Sie eine Pre- Nahrung, soviel Ihr Kind an Appetit hat.
Eine 2er Nahrung ist für den Magen- Darm- Trakt eines 3 Monate alten Kindes einfach zu gehaltvoll ( Blähungen, Verstopfung, Gefahr der Überfütterung...).
Und- überprüfen Sie noch einmal, ob die Nahrungsmenge genau berechnet und zubereitet ist; oftmals gibts deswegen auch Sättigungsprobleme.

Viel Glück wünscht Katrin

von Katrin Simon am 26.06.2003

Antwort auf:

Ernährung

Hallo mel,
wenn Dein Kleiner nicht 3-4 Std. warten kann, bis zur nächsten Flasche, dann versuch es doch mit PreMilch. Die ist der Muttermilch nachempfunden und kann nach Bedarf gefüttert werden.

lio

von lio am 26.06.2003

Anzeige

Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiete:
Bei übermäßiger Gasbildung und Gasan­samm­lung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastro­intestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungs­gefühl im Ober­bauch; zur sympto­matischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vor­bereitung diagnostischer Unter­suchungen im Bauch­bereich zur Reduzierung von Gas­schatten (Sonographie, Röntgen); als Sofort­maßnahme bei Ver­schlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise:
Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Pack­ungs­beilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apo­theker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutsch­land
Stand: 07/2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.