Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

Beikost

Antwort von Katrin Simon

Frage:

Hallo!

Mein Sohn wird am 20. April 6 Monate alt. Habe schon vor ca. 1 Monat mit Beikost (Gläschen) begonnen, da er mit dem Stillen alleine nicht mehr satt geworden ist. Er bekommt vormittag ein halbes Glas Baby-Apfel und zu Mittag oder am Nachmittag abwechselnd Fleisch oder Gemüsebrei. Er isst mir aber immer nur jene Gläschen, in denen auch Karotten mithineingemischt sind. Außer Muttermilch trinkt er mir keinerlei Flüssigkeit. Sein Stuhl ist aber mittlerweile ganz hart und er tut mir schon furchtbar leid. Andere Gläschen ohne Karotten ist er mir nicht. Kann ich das Obst auch am Nachmittag füttern?

Danke

von Susanne am 04.04.2004, 23:08 Uhr

 

Antwort auf:

Beikost

Liebe Susanne,
unbedingt! Füttern Sie das Obst, wann Sie möchten!
Ihr Sohnemann braucht aber scheinbar noch mehr Flüssigkeit, als er momentan zu sich nimmt. Ein harter Stuhl zeigt es deutlich.
Daher: versuchen Sie Tees oder Wasser aus einem Becher zu füttern, falls Sie es bisher mit einer Flasche versucht haben. Trinkbecher nehmen "Stillkinder" oftmals besser parallel zur Brust an.
Gelingt dies nicht, dann verdünnen Sie das Obst oder Gläschen noch mit abgekochten Wasser. So können Sie Ihrem Sohn noch etwas Flüssigkeit zusätzlich bieten. Achten Sie darauf, dass er aber mehr Menge zu sich nimmt,damit die Kalorienzufuhr stimmt.

Viele Grüße von Katrin

von Katrin Simon am 06.04.2004

Anzeige

Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiete:
Bei übermäßiger Gasbildung und Gasan­samm­lung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastro­intestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungs­gefühl im Ober­bauch; zur sympto­matischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vor­bereitung diagnostischer Unter­suchungen im Bauch­bereich zur Reduzierung von Gas­schatten (Sonographie, Röntgen); als Sofort­maßnahme bei Ver­schlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise:
Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Pack­ungs­beilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apo­theker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutsch­land
Stand: 07/2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.